Do, 14. Dezember 2017

Schutt und Asche

09.03.2016 16:00

Nöstlinger-Roman verfilmt: "Maikäfer flieg"

Wien 1945 auf dem Pulverfass des Krieges und bedrängt von russischen Besatzern - der Frieden abstrakt, das Überleben tagtägliche Kunst. Hineingeworfen in diese Zeit zwischen Schutt und Asche sehen wir ein neunjähriges Mädchen, Christine (Zita Gaier), das dem Kriegsgeschehen mit aufgeweckter Naivität begegnet.

Basierend auf den frühen Erlebnissen der großen Autorin Christine Nöstlinger und deren Roman "Maikäfer flieg", spürt Filmemacherin Mirjam Unger einem Kinderschicksal in Trümmerzeiten nach - und kann sich dabei auf ein hochkarätiges Ensemble (u.a. mit Ursula Strauss, Krista Stadler, Heinz Marecek und Gerald Votava, der den Vater, Uhrmacher und seelenversehrten Russland-Heimkehrer großartig spielt) verlassen.

Herausragend Jungstar Zita Gaier, die Courage, Widerborstigkeit und Neugier in ihrer Rolle vereint, Merkmale, die Nöstlingers Figuren ureigen sind. Ein Stück sensibel verfilmter dichter Zeitgeschichte, das zum generationenübergreifenden Diskurs einlädt.

Kinostart von "Maikäfer flieg": 11. März.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden