Fr, 15. Dezember 2017

Slowake überlebte

09.03.2016 09:48

Messer in Brust: Mordversuch hinter Landhaus!

Brutale Bluttat in der Nacht auf Dienstag mitten in Innsbruck! In der Notburga-Klammer-Gasse direkt hinter dem Landhaus II fanden Securitys einen Slowaken (45), der von einem Unbekannten kaltblütig niedergestochen wurde. Der Mann überlebte, vom Täter fehlt noch jede Spur!

Gegen 2 Uhr hörten zwei Sicherheitsleute bei einem ihrer Routine-Rundgänge plötzlich verzweifelte Hilfeschreie, Sekunden später entdeckten sie auf offener Straße einen Mann liegen - blutüberströmt und mit einem Messer in der Brust.

"Außer Lebensgefahr"

Beim Opfer handelt es sich laut Chefermittler Walter Pupp vom LKA Tirol um einen 45-jährigen Slowaken, der "seit geraumer Zeit in einer Innsbrucker Randgemeinde lebt". Er wurde mit der Rettung in die Klinik gebracht und dort sofort notoperiert. "Er ist schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr und in einem stabilen Zustand", schilderte Dienstag Nachmittag eine Klinik-Sprecherin.

Ermittlungen wegen Mordversuch

Wer den Slowaken so zugerichtet hat, ist so wie der genaue Hintergrund der Bluttat völlig unklar. Die Polizei ermittelt jedenfalls wegen Mordversuchs. "Der Täter hat in Kauf genommen, dass das Opfer stirbt", betont Pupp.

20 Zentimeter lange Klinge

Bei der Tatwaffe handelt es sich übrigens um ein Küchenmesser mit einer rund 20 Zentimeter langen Klinge. Die Ermittler hoffen nun auf mögliche Zeugen. Hinweise: 059 133-70 3333.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden