Fr, 15. Dezember 2017

Hunde retten Leben

08.03.2016 11:16

Kärntens vierbeinige Bergretter im Einsatz

"Nika", "Mokusch", "Konja", "Lea" & Co. - 25 Vierbeiner begleiten die Hundeführer von der Kärntner Bergrettung aktuell zu ihren Einsätzen.

"In erster Linie sind wir alle Bergretter und haben mit unseren Hunden den idealen Begleiter, wenn es um das Auffinden von Personen geht", verrät Lorenz Geiger, der Hundereferent der Bergrettung. Wie alle Bergretter Kärntens sind auch die Hundeführer ehrenamtlich im Einsatz. Ist Not am Mann, geht’s ins Gelände, egal ob es stürmt oder schneit.

Derzeit findet in der Innerkrems der Lawinenrettungshundekurs statt, an dem auch Kameraden aus Polen, Italien, Kroatien sowie Slowenien teilnehmen. Denn gute Ausbildung und Vorbereitung sind wichtig. So war es auch möglich, dass es beim jüngsten Lawinenabgang auf dem Nassfeld nur 15 Minuten dauerte, bis der erste Retter mit seinem Hund auf der Lawine war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).