Di, 12. Dezember 2017

Am Birgitzköpfl

07.03.2016 16:19

Snowboarderin (33) stirbt nach Lawinenabgang

Schreckliches Lawinendrama gestern Mittag am Birgitzköpfl. Eine in Innsbruck lebende Spanierin (33), die mit drei Begleitern in einen Hang abseits der Pisten mit dem Snowboard einfuhr, wurde von einem Schneebrett begraben. Für sie kam jede Hilfe zu spät.

Es sollte ein spektakuläres Abenteuer im Neuschnee werden, geendet hat der Ausflug mit dem Snowboard abseits der Pisten aber mit einer Tragödie.

Halbe Stunde um Leben gekämpft

Gegen 12.30 Uhr fuhr die vierköpfige Gruppe - bestehend aus der 33-Jährigen, ihrem ebenfalls 33 Jahre alten Lebensgefährten aus Irland sowie zwei Freundinnen - südlich der Birgitzköpfl-Hütte in einen etwa 35 Grad steilen Hang ein. "Die vier wollten diesen unterhalb einer Lawinenverbauung in Richtung Axamer Lizum queren", sagt die Polizei. Dabei löste sich ein Schneebrett und riss den Mann und zwei Frauen mit. Während die Begleiter Glück im Unglück hatten und sich teils selbst befreien konnten, kam für die Spanierin jede Hilfe zu spät. Und das, obwohl Erst-Retter über eine halbe Stunde um ihr Leben kämpften.

Wiener aus Lawine gerettet

Glimpflich endete hingegen ein Lawinenunfall am Samstag in Hopfgarten. Bei einer ebenfalls aus vier Personen bestehenden Skitourengruppe wurden zwei Frauen teils verschüttet. Eine Wienerin (53) erlitt eine Oberschenkelfraktur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden