Mo, 11. Dezember 2017

ZAMG-Prognose

07.03.2016 08:19

Wetter: Die Woche wird großteils kühl und feucht

Mit der Tendenz zu Niederschlag bei oft eher kühlen Temperaturen verspricht die Prognose der ZAMG eine eher feuchte Woche. Ab Donnerstag steigen die Tageshöchstwerte dann wieder auf bis zu zwölf Grad Celsius, bis Mittwoch bewegen sich die Temperaturen im einstelligen Bereich.

Am Montag überwiegen in weiten Teilen des Landes die Wolken. Auflockerungen gibt es nur wenige, nur in Vorarlberg ist es zeitweise sonnig. Zudem ist vor allem im Bergland sowie im Süden und Osten mit Regen- und Schneeschauern zu rechnen. Die Schneefallgrenze liegt zunächst oft in tiefen Lagen, nur im Osten und Südosten schneit es erst oberhalb von 500 Metern. Tagsüber steigt die Schneefallgrenze generell etwas an. Weitgehend trocken könnte es im Norden bleiben. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Nach Frühtemperaturen zwischen minus fünf und plus vier Grad steigen die Werte auf zwei bis acht Grad.

In der Westhälfte überwiegen am Dienstag die Wolken und es schneit häufig. Im Osten und Südosten hingegen scheint zunächst noch etwas die Sonne. Im Tagesverlauf verdichten sich die Wolken dann auch hier und es kommt zu einzelnen Regen- und Schneeregenschauern, vor allem im Bergland. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 500 und 900 Metern Seehöhe, der Wind kommt schwach bis mäßig meist aus West bis Nordost. Zu Tagesbeginn hat es minus fünf Grad bis plus zwei Grad, die Tageshöchsttemperaturen erreichen ein bis neun Grad.

Die letzten Niederschläge im Süden klingen am Mittwoch rasch ab und der Tag verläuft im gesamten Bundesgebiet trocken. Südlich des Alpenhauptkammes halten sich dichtere Wolken zwar etwas länger, aber auch dort gibt es später einige sonnige Phasen. Überall sonst kann sich die Sonne über weite Strecken bereits am Vormittag behaupten und daran ändert sich bis zum Abend nichts. Im Westen wird es leicht föhnig, ansonsten weht generell nur schwacher Wind aus südöstlicher bis südlicher Richtung. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus sechs und plus ein, die Nachmittagstemperaturen zwischen vier und neun Grad.

In der Osthälfte sowie im Süden gibt es am Donnerstag neben längeren sonnigen auch einige bewölkte Abschnitte, aber insgesamt überwiegt der freundliche Wettercharakter. Gegen Westen zu sind die Wolken häufiger und dichter und die Wahrscheinlichkeit für einzelne Regen- oder Schneeschauer ist recht hoch, wobei die Schneefallgrenze um die 900 Meter Seehöhe liegt. Der Wind weht schwach, nur im Osten auch mäßig und kommt vorwiegend aus westlichen bis nördlichen Richtungen. Nach minus sieben bis plus ein Grad werden später Höchstwerte zwischen sechs und zwölf Grad erreicht.

Am Freitag ist eine Mischung aus Wolken, Sonne sowie Regen- und Schneeschauern zu erwarten, wobei sich die Schneefallgrenze zwischen 700 und 1000 Metern Seehöhe bewegt. Am meisten Sonne und durchwegs trockene Verhältnisse gibt es dabei südlich des Alpenhauptkamms. Speziell am Alpenostrand, im Donauraum und im Südosten bläst lebhafter Wind, der aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen kommt. Die morgendlichen Temperaturen sind zwischen minus vier und plus zwei Grad angesiedelt, tagsüber werden maximal sieben bis zwölf Grad erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden