Sa, 18. November 2017

„Ein Traum“

06.03.2016 14:04

Florian Grillitsch winkt Premiere im ÖFB-Dress

Wie der deutsche Bundesligist Werder Bremen am Sonntag auf der Klub-Homepage vermeldet hat, scheint neben Zlatko Junuzovic auch Florian Grillitsch "im vorläufigen Aufgebot der österreichischen Nationalmannschaft" für die Partien gegen Albanien und die Türkei auf. Der Niederösterreicher nahm auf werder.de auch schon zu seiner offensichtlichen Nominierung Stellung.

"Ich freue mich riesig. Es war immer mein Traum, bei der A-Nationalmannschaft dabei zu sein. Ich weiß aber auch, dass ich mich jetzt nicht ausruhen darf, sondern weitermachen muss. Aber natürlich freue ich mich, dass meine Leistungen anerkannt werden", wurde Grillitsch zitiert.

Hier im Video sehen Sie die Highlights von Werders 4:1-Sieg gegen Hannover am Samstag:

Sein Trainer Viktor Skripnik meinte: "Diese Einladung zeigt, dass er auf dem richtigen Weg ist. Florian hat inzwischen eine hohe Konstanz in seinem Spiel und übernimmt viel Verantwortung. Er ist ein stabiler Spieler für uns, der sehr flexibel einsetzbar ist. Wir sind zufrieden mit seiner Entwicklung, aber er ist auch noch lange nicht am Ende."

ÖFB: Nominierung nicht fix
Der ÖFB legte am Sonntag Wert darauf, dass die Nominierung von Grillitsch für die anstehenden Testmatches nicht fix ist. Es wurden lediglich die Klubs jener Spieler, die für den Kader infrage kommen, vorab informiert, wie dies regelmäßig vor Länderspielen passiert. Dies betreffe auch Vereine von Kickern, die nur auf der Abrufliste stehen.

Vor dem jüngsten Länderspiel gegen die Schweiz im vergangenen November nominierte Teamchef Marcel Koller einen 23-Mann-Kader. Dazu gab es eine 16 Spieler umfassende Abrufliste. Sein Aufgebot für die beiden Testspiele gegen Albanien und die Türkei gibt Koller am 15. März bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden