Mo, 11. Dezember 2017

Osttirol:

05.03.2016 17:05

Facebookseite stellt Parksünder an den Pranger

"Parksünder" an den Pranger - Parkidioten Osttirol" - so lautet der Name einer neuen Facebook-Seite, die im Februar im Sozialen Netzwerk angelegt worden ist und sich mittlerweile über mehr als 3500 "Gefällt mir"-Angaben freut. Drei Osttiroler hatten diese Seite gegründet, um damit auf die vielen Falschparker im Bezirk Lienz hinzuweisen.

Welcher Autofahrer hat sich noch nicht darüber geärgert: Die letzte Parklücke ist zu eng, weil sich jemand mit seinem Fahrzeug genau auf zwei Stellflächen platziert hat.

Um genau auf solche Parksünder aufmerksam zu machen, wurde am 19. Februar auf Facebook die Seite "Osttiroler Parkidioten" gegründet. "Schickt uns Bilder per Nachricht von den Parkidioten in Osttirol. Kennzeichen unkenntlich machen nicht vergessen!", so lautet der Appell der Seitenadministratoren, die sämtlichen Falschparkern dadurch einen Denkzettel verpassen wollen.

"Seit Jahren kommen viele von ihnen in ganz Osttirol ungeschoren davon. Da auch wir bereits des Öfteren ungute Erfahrungen gemacht haben, haben wir uns dazu entschlossen, diese Seite zu gründen", erklären die drei Administratoren, die anonym bleiben möchten.

Und der Erfolg gibt ihnen Recht. Denn nach nicht einmal drei Wochen markierten gleich mehr als 3500 Facebook-Nutzer die Seite mit "Gefällt mir".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden