Do, 14. Dezember 2017

Krog disqualifiziert

05.03.2016 15:02

Kombi: Frenzel gewinnt nach Jury-Entscheid

Die österreichischen Kombinierer haben im vorletzten Bewerb der Saison keinen Spitzenplatz erreicht. Vorjahressieger Lukas Klapfer schaffte am Samstag in Schonach als Zehnter das beste ÖSV-Ergebnis. Der Sieg ging nach einer Disqualifikation des ursprünglichen Gewinners Magnus Krog an den deutschen Weltcuptriumphator Eric Frenzel.

Der Norweger hatte Frenzel in der Schlussphase in einer Kurve bei einem harten Überholmanöver geschnitten und danach den Zielsprint gegen den Saisondominator knapp gewonnen. Nach einem erfolgreichen Protest der Deutschen wurde Krog jedoch aus der Wertung genommen. Am Vortag hatten die Deutschen noch erfolglos gegen einen Sturz von Fabian Rießle auf der Zielgeraden gegen den Norweger Jörgen Graabak protestiert.

Durch den erfolgreichen zweiten Einspruch rückte der Norweger Jan Schmid (15,4 Sek.) auf Platz zwei vor. Dritter wurde der Japaner Akito Watabe (22,3). Klapfer hatte bereits mehr als eine Minute Rückstand. Neben dem Steirer landeten nur noch Wilhelm Denifl als 15. und Weltmeister Bernhard Gruber als 16. unter den besten 20. Zum Saisonabschluss findet am Sonntag im Schwarzwald noch ein Einzelwettkampf statt.

Weltcup-Ergebnisse Nordische Kombination in Schonach:
1. Eric Frenzel (GER) 23:32,8 Min. (5. nach dem Springen/2. im Langlauf)
2. Jan Schmid (NOR) + 15,4 Sek. (7./4.)
3. Akito Watabe (JPN) 22,3 (2./17.)
4. Fabian Rießle (GER) 34,6 (12./7.)
5. Jörgen Graabak (NOR) 36,9 (29./1.)
6. Johannes Rydzek (GER) 41,1 (13./8.)
Weiter:
10. Lukas Klapfer 1:05,8 Min. (14./16.)
15. Wilhelm Denifl 1:23,9 (16./21.)
16. Bernhard Gruber 1:24,5 (30./14.)
22. Philipp Orter 1:51,2 (35./19.)
23. Bernhard Flaschberger 1:51,2 (41./15.)
26. Mario Seidl 2:12,3 (9./34.)
40. Franz-Josef Rehrl (alle AUT) 3:25,5 (18./42.)

Disqualifiziert: Magnus Krog (NOR)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden