Mo, 11. Dezember 2017

Messe in Wien

04.03.2016 15:55

Neue Wohntrends: Jetzt ist Retro-Stil angesagt

Große Fliesen, keine Mosaiksteinchen, 60er-Schalensessel, Holz, Purismus und pastellige Polsterungen: Das sind die neuen Wohntrends, die auf der Wohnen & Interieur (5. bis 13. März) in der Messe Wien gezeigt werden. Ermäßigter Eintritt mit der "Krone"-Bonuscard.

500 Aussteller aus dem In- und Ausland warten auf Besucher. Retro ist angesagt: Terrazzoböden, die an Bella Italia der 50er erinnern, außengestellte Möbelbeine, kleine Beistelltische und pastellfarbene Polsterungen. "Ein Schuss Harry Potter, eine Prise Star Wars und ein Hauch von Alice im Wunderland dürfen nicht fehlen", so die Veranstalter.

Beliebt sind auch klare Flächen und geschwungene Formen. Foodtrucks sorgen mit Sandwiches, Quiches, Frozen Yoghurt & Co. für das leibliche Wohl auf den 55.000 Quadratmetern. Es gibt eine Kochbühne zum Mitmachen, Craft Beer und exklusive Weine. Tageskarte 13,50 Euro, mit Bonuscard 8 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden