Fr, 17. November 2017

Spanische Medien:

03.03.2016 16:05

Ronaldo & Sergio Ramos wollen weg von Real Madrid

Bahnt sich bei Real Madrid die nächste "Bombe" an? Nachdem man an der Trainer-"Schraube" durch den Wechsel von Rafa Benitez auf Zinedine Zidane bereits gedreht hat, ohne dass sich eine echte Trendwende eingestellt hätte, droht nun sogar die Mannschaft zu zerfallen. Denn laut spanischen Insidern hätten sowohl Superstar Cristiano Ronaldo als auch Sergio Ramos nach der jüngsten Pleite im "Derbi Madrileno" darum gebeten, im Sommer die Freigabe zu erhalten! Das käme wohl einem Erdbeben gleich…

Und bitte - so haltlos sind diese Gerüchte auch wieder nicht. Seit Monaten dringen immer vehementer Aussagen und Handlungen von Cristiano Ronaldo an die Öffentlichkeit, die zumindest erahnen lassen, dass der Portugiese seine Zukunft nicht mehr unbedingt auf Jahre hinaus in Madrid sieht. Ob Rückkehr zu Manchester United, ein Wechsel zum FC Bayern München unter seinem ihm sehr gut gesinnten Ex-Trainer Carlo Ancelotti oder gar ein Schock-Transfer zum FC Barcelona, wo ihn Neymar gerne sehen würde ("Es wäre großartig, wenn Ronaldo zu uns wechseln würde"), der Real-Madrid-Star wird überall hoch geschätzt.

Hier im Video sehen Sie alle Highlights vom 3:1-Sieg von Real Madrid bei Levante!

Genervt von ausbleibendem Erfolg?
Umso mehr dürfte es an dem 31-jährigen Superstar nagen, dass es heuer wohl wieder nichts mit einem Meistertitel in Spanien werden dürfte - ohnehin konnte Real seit 2009, als Cristiano Ronaldo aus Manchester nach Madrid wechselte, gerade jeweils ein einziges Mal die Meisterschaft, die Champions League, die Klub-WM, den UEFA-Supercup, den spanischen Supercup und zweimal den spanischen Cup gewinnen. Nicht wirklich eine schlechte Ausbeute, aber von einem Klub wie Real hätte man sich wohl mehr erwarten können…

Darüber hinaus scheint zweifelhaft, wie gut Cristiano Ronaldos Standing in seiner Mannschaft ist -Aussagen wie "Wenn alle mein Level hätten, wären wir Erster" werden wohl kaum alle Mitspieler widerspruchslos hinunterschlucken. Auch wenn sich der Superstar nur unglücklich ausgedrückt haben mag. Gerade Abwehrchef Sergio Ramos soll gerade auf diesen Sager sehr reserviert reagiert haben - und nun laut sport.es ebenfalls über einen Abschied von seinem Herzensklub nachdenken…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden