Mo, 20. November 2017

Coppa Italia

03.03.2016 07:44

Juventus nach Elferkrimi gegen Inter im Cup-Finale

Juventus Turin hat sich nach einem 3:0 im Hinspiel erst im Elfmeterschießen ins italienische Cup-Finale gezittert. Der Titelverteidiger lag Mittwochabend nach 90 Minuten bei Inter Mailand mit 0:3 zurück, nach einer torlosen Verlängerung ging es in den Elferkrimi. Dort traf Inters Rodrigo Palacio bei seinem Versuch nur die Latte.

Die Kroaten Marcelo Brozovic (17., 82./Elfmeter) und Ivan Perisic (49.) hatten für Inter den Gleichstand besorgt. Bei den Turinern wurden etliche Stammkräfte wie Star-Torhüter Gianluigi Buffon oder Paul Pogba geschont. Auch bei Inter kamen einige Reservisten zum Einsatz.

Juves Finalgegner am 21. Mai in Rom ist der AC Milan, der sich gegen Drittligist Alessandria ohne Probleme durchgesetzt hatte. In der Champions League kämpft Serie-A-Tabellenführer Juventus im Achtelfinale gegen dem FC Bayern noch ums Weiterkommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden