Mi, 13. Dezember 2017

Handy, Kredit & Co.

03.03.2016 07:05

Österreicher vergleichen vermehrt online

Handy, Versicherung, Kredit, Stromanbieter: Die Österreicher vergleichen gerne online und schließen immer häufiger auch Verträge über das Internet ab, berichtet das Vergleichsportal durchblicker.at. Rund 4,8 Millionen Angebote haben sich die Österreicher demnach im Vorjahr über die Website geholt, um 42 Prozent mehr als 2014.

Die stärksten Zuwächse gab es beim Handytarifvergleich. Der Ende 2014 gestartete Mobilfunkrechner wurde 350.000 Mal genutzt, so das Portal am Mittwoch. 60 Prozent der Autokäufer hätten Kfz-Versicherungen auf durchblicker.at verglichen und 40 Prozent der Strom- und Gasanbieterwechsler hätten das über durchblicker.at getan. Konsumenten, die sich einen neuen Energieanbieter suchen, können die aktuellen Tarife auch über den Kalkulator der Energieregulierungsbehörde E-Control abrufen.

Bis zu 1850 Euro Fixkosten-Ersparnis
Aktuell könne ein Haushalt bei seinen Fixkosten bis zu 1850 Euro im Jahr sparen, so durchblicker.at-Geschäftsführer Reinhold Baudisch. Voriges Jahr hätten Nutzer des Vergleichsportals gemeinsam 20 Millionen Euro gespart, heuer sollen es 35 Millionen Euro werden. Das Portal verdient sein Geld mit Provisionen. "Für abgeschlossene Verträge bekommen wir ein Entgelt vom Anbieter", so Baudisch. Die Endkundenpreise erhöhten sich dadurch nicht.

Nicht alle Anbieter gelistet
Der Haken: Auf durchblicker.at sind in den jeweiligen Bereichen nicht alle Anbieter aufgelistet. Im Finanzbereich ist es nur die Hälfte der Player, im Versicherungsbereich sind es rund 70 Prozent. Offener sind die Handyanbieter, sie lassen sich alle auf durchblicker.at listen. Bei den Energieanbietern sind es knapp 90 Prozent. "Unser Ziel ist es, dass alle mitmachen", so Baudisch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden