Di, 21. November 2017

Bei Hoeneß-Comeback

02.03.2016 22:49

VIDEO: FC Bayern blamiert sich daheim gegen Mainz!

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Der FC Bayern München hat tatsächlich seine allererste (!) Heimniederlage in der Saison 2015/16 hinnehmen müssen. Gegen den von ÖFB-Legionär Julian Baumgartlinger angeführten FSV Mainz kassierten die Bayern ein sensationelles 1:2. Und das noch dazu beim ersten Matchbesuch von Uli Hoeneß nach seiner Haftentlassung! Alle Highlights des Spiels können Sie im Video oben sehen!

Jhon Cordoba schockte Hoeneß und die Bayern-Profis mit seinem Siegestor in der 86. Minute. Zuvor hatte Arjen Robben (64.) das frühe Führungstor der taktisch geschickt agierenden Mainzer durch Jairo Samperio (26.) ausgeglichen. Bei Mainz agierte Kapitän Baumgartlinger erneut stark und bereitete auch das entscheidende 2:1 per Querpass vor. David Alaba kam bei den Münchnern, die vor dem 1:2 vehement auf das Siegestor drängten, wie zuletzt in der Innenverteidigung zum Einsatz.

Werder gelingt in Leverkusen Befreiungsschlag
Freuen durfte sich auch Werder Bremen, das in Leverkusen mit 4:1 gewann und damit wichtige Punkte im Abstiegskampf machte. Dreifacher Torschütze der Bremer war Claudio Pizarro (55., 65./Foulelfmeter, 83.). Zlatko Junuzovic und Florian Grillitsch spielten bei den Gästen durch, Junuzovic holte den Elfer heraus und lieferte auch beim 4:1 per Eckball den Assist. Werder verließ als neuer 15. damit den Relegationsrang.

HIER im Video sehen Sie alle Highlights von Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen!

Starker Schöpf gewinnt mit Schalke gegen HSV
Alessandro Schöpf erzielte beim 3:2 von Schalke 04 gegen den Hamburger SV das vorentscheidende 3:1 für die Gelsenkirchner. Der im Finish ausgetauschte Tiroler verbuchte im fünften Bundesliga-Einsatz damit seinen zweiten Treffer. Auch beim 2:1 durch Klaas-Jan Huntelaar (67.) war Schöpf per Flanke entscheidend mitbeteiligt. Schalke verbesserte sich damit unmittelbar hinter Mainz auf den sechsten Rang.

Dortmund rückt den Bayern bis auf fünf Punkte nahe
Dortmund rückte durch ein 2:0 bei Darmstadt bis auf fünf Zähler an die Bayern heran. Hertha BSC festigte Platz drei durch das 2:0 gegen Eintracht Frankfurt. Mönchengladbach blieb nach dem 4:0 gegen Stuttgart Vierter und damit auf Kurs Richtung Champions League. Bei den Gladbachern kam Martin Hinteregger ab der 28. Minute für den verletzten Oscar Wendt zum Einsatz. Bei Stuttgart stand Martin Harnik nach langer Verletzungspause erstmals wieder in der Startelf, Florian Klein fand sich wiederholt nur auf der Bank wieder.

Alle Highlights des Duells zwischen Mönchengladbach und Stuttgart sehen Sie HIER im Video!

1899 Hoffenheim rangiert trotz des 2:1 gegen Augsburg weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die Ergebnisse der 24. Runde:
Dienstag
Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:4 zur Story
FC Ingolstadt 04 - 1. FC Köln 1:1 zur Story
Mittwoch
Bayern München - FSV Mainz 05 1:2 zum Video
FC Schalke 04 - Hamburger SV 3:2
Bayer 04 Leverkusen - Werder Bremen 1:4 zum Video
Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart 4:0 zum Video
Hertha BSC Berlin - Eintracht Frankfurt 2:0
1899 Hoffenheim - FC Augsburg 2:1
SV Darmstadt - Borussia Dortmund 0:2

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden