So, 19. November 2017

Alkoholisiert

02.03.2016 11:56

Betrunkener krachte in Hoteltür

Vermutlich mit viel zu hoher Geschwindigkeit geriet ein 23-jähriger Lenker kurz vor Mitternacht am Salzburger Gebirgsjägerplatz ins Schleudern und krachte direkt in den Eingang des "Amedia"-Hotels an der St. Julienstraße nahe dem Ex-Elmokino. Drei Touristen wurden an die Wand gedrückt und verletzt.

Die Szenen wie aus einem schlechten Actionfilm begannen gegen 23.20 Uhr an der Kreuzung Gebirgsjägerplatz: Aus offiziell noch unbekannter Ursache verlor der Mann beim links Abbiegen in die St. Julienstraße die Kontrolle über seinen PS-starken BMW und prallte gegen die Hoteltür: Genau zu jenen Zeitpunkt, als drei Männer (ein Deutscher, zwei Österreicher) in ihre Unterkunft wollten. Während zwei der Gäste mit dem Schrecken davon kamen, wurde der Dritte von dem Auto gegen die Mauer gedrückt. Der Fußgänger erlitt eine Prellungen am Fuß und konnte nach einer Untersuchung im Spital, das Krankenhaus schnell wieder verlassen.

Szenen wie aus Actionfilm

Der Mitfahrer des Türken, ein 23-jähriger Salzburger, holte sich bei dem Aufprall eine Rissquetschwunde über dem rechten Auge und kam ins Unfallkrankenhaus.

Der Alkomat-Test bei dem Lenker ergab schließlich 0,56 Promille, er wird mehrfach angezeigt. Der Eingang des Hotels wurde durch die Kollision schwer beschädigt, der Schaden ist noch nicht beziffert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden