So, 17. Dezember 2017

Trio ausgeforscht

01.03.2016 16:56

Drogen im Kleiderkasten versteckt

Um sich Geld für Drogen und ihren Lebensunterhalt zu verschaffen, brachen ein amtsbekanntes Pärchen und ein Freund in eine Wohnung ein. Sie wurden ausgeforscht und hatten dann noch mehr "Pech": Bei einer Hausdurchsuchung wurde in ihrer Wohnung eine kleine Hanf-Aufzuchtplantage im Kleiderschrank gefunden.

Mit seiner Freundin (17) und einem Freund (19) brach Freitagmittag ein 19-Jähriger (alle drei sind bereits amtsbekannt) in eine Wohnung in der Liezener Innenstadt ein - mit voller Körperkraft rannten sie gegen die Tür und stießen sie auf. Mehrere hundert Euro erbeuteten die drei dabei, hinterließen aber eindeutige Spuren. Spuren, die die Polizei bald auf das Trio schließen ließen. Die erhielt einen gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchungsbefehl in der Wohnung des Liebespaares und wurde fündig: Der Schrank im Schlafzimmer schien nicht das zu sein, was er sollte, Kleidung befand sich jedenfalls nicht darin. Stattdessen entdeckten die Beamten eine Aufzuchtanlage für Hanf, einige Gramm Marihuana und andere Suchtgiftutensilien. "Alles zum Eigenbedarf", wie sie bei den Einvernahmen angaben. Der gemeinsame 19-jährige Bekannte wurde aufgrund seiner Vorgeschichte in die Justizanstalt Leoben gebracht, das Pärchen auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden