Fr, 17. November 2017

Kaum Regen

29.02.2016 16:23

Schwerste Winter-Dürre seit 50 Jahren auf Malta

Auf der Mittelmeerinsel Malta herrscht die schwerste Winterdürre seit einem halben Jahrhundert. Seit Anfang Dezember sind nur 76,3 Millimeter Regen gefallen - zuletzt sei es 1966 so trocken gewesen, teilte die Meteorologiebehörde am Montag mit.

Im Februar sei überhaupt kein Regen gefallen, außerdem sei es ungewöhnlich warm gewesen. Landwirtschaftliche Unternehmen bereiteten sich bereits auf eine Katastrophe vor und erwarteten extrem schlechte Ernten.

Kirche organisiert Wallfahrten für Regen
"Das für die Jahreszeit zu warme Wetter könnte die Lage noch erschweren und zur Ausbreitung von bestimmten Krankheiten führen", sagte John Gauci, der Präsident des maltesischen Landwirtschaftsverbandes. Die Kirche hatte am Sonntag bereits eine Wallfahrt organisiert, bei der die Inselbewohner für Regen beten sollten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden