Do, 23. November 2017

Prost!

29.02.2016 12:11

Roger Federer trinkt Tequila bei den Oscars

Tennis-Star Roger Federer hat seine Verletzungspause nach einer Meniskusoperation genutzt, um bei der 88. Oscar-Verleihung in Los Angeles vorbeizuschauen. Am Samstag hatte er die "Pre Oscar Party" im Montage Hotel in Beverly Hills besucht, nach der Zeremonie wurde der Schweizer auf der "Vanity Fair Oscar Party" im Wallis Annenberg Center gesichtet. Auch US-Legende John McEnroe war dabei.

Auch bei der Verleihung am Sonntag war der Tennis-Star dabei und kippte auf Drängen von Schauspieler Guillermo Rodriguez auf dem roten Teppich vor dem Dolby-Theatre einen Tequila. So etwas sieht man beim Schweizer eigentlich selten.

Der 34-jährige Federer plant seine Rückkehr auf die Tour für das am 10. April beginnende Masters-1000-Turnier in Monte Carlo. Nach seinem Halbfinal-Out bei den Australian Open in Melbourne hat der Weltranglisten-Dritte nicht mehr gespielt, nun verpasst er u.a. auch die März-Klassiker in Indian Wells und Miami. In der vergangenen Woche hat der Rekordsieger an Grand-Slam-Titeln nach ATP-Informationen das Training wieder aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden