So, 17. Dezember 2017

Wiener mit Herz

27.02.2016 14:29

Paar bietet Flüchtlingsbub aus Syrien ein Zuhause

Es waren die Mittagsnachrichten im Radio, die ein Wiener Paar dazu brachten, sein Leben zu ändern. Denn zu oft hatten Elke Rathgeber und Christian Ofenbauer schon die Meldung gehört, dass Tag für Tag unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Österreich kommen - und hier ohne Eltern oder andere nahe Bezugspersonen an ihrer Seite auf eine bessere Zukunft warten müssen. Also beschlossen der Komponist und die Wissenschaftlerin, ein syrisches Kind aufzunehmen.

Eine eigene Familie zu haben, davon hatten die 50-jährige Elke und ihr Lebensgefährte Christian (54) immer geträumt. Doch es hatte nicht sollen sein. Bisher. Denn nun sind sie mit über 50 Jahren doch noch Eltern geworden. "Wir haben halt die Babyphase übersprungen und starten kurz vor der Pubertät", schmunzelt Pflegemama Elke, während sie Abbas liebevoll zuzwinkert.

Seit drei Wochen lebt der 13-jährige Syrer bei dem Paar. Während seine Eltern mit seinen vier Geschwistern in Istanbul blieben, hatte sich der Bub mit einem Freund seines Vaters auf nach Europa gemacht. Wie Hunderttausende ließen sie sich per Boot nach Griechenland bringen, um dann via Balkanroute nach Wien zu kommen.

Ab dem Westbahnhof war Abbas dann ganz auf sich gestellt. Denn sein Begleiter reiste ohne ihn weiter nach Deutschland. Abbas: "Ich habe gehorcht, ob jemand Arabisch spricht, und diese Menschen dann um Hilfe gebeten."

Liebe zur Musik brachte Trio zusammen
So landete der Syrer zunächst bei den Betreuern der Wiener Drehscheibe, die wiederum Pflegeeltern für ihn aussuchten. Ausschlaggebend neben gegenseitiger Sympathie waren seine Affinität zur Musik und sein Wunsch, Gitarre spielen zu lernen. Wo, wenn nicht bei einem Musiker-Paar könnte ihm dieser besser erfüllt werden...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden