Di, 17. Oktober 2017

Leserzahlen

25.02.2016 22:07

Die Salzburger lieben ihre „Krone“

Gerade objektive Journalisten sollten sich - wie ich einmal in einem Interview für eine Fachzeitschrift meinte - nicht so aufführen wie die Politiker am Abend einer Wahl. Denn die Art, wie nach der Veröffentlichung von Auflagen-Kontrollen in manchen Medien Zahlen gedeutet oder plump verzerrt werden, entspricht so richtig dem Theater der sich windenden Verlierer oder Gewinner eines Urnengangs.

Die Hartwährung in der heiß umkämpften Medienszene ist die "Österreichische Auflagenkontrolle", bei der alle Zahlen genauestens überprüft werden. Interessant ist diese in der Kurzform ÖAK genannte Kontrolle vor allem für die Werbewirtschaft. Neueste Untersuchungen haben ergeben, dass Printwerbung wirkt: Die "Krone" gibt es mit der Hauszustellung schon zum Frühstück, sie liegt den ganzen Tag über im Haushalt, im Büro oder im Kaffeehaus auf.

Die Werbe-Blocks in den TV-Sendern nützen viele Konsumenten zu einem Gang zum Kühlschrank oder in die Sanitärräume. Hier unkommentiert die aktuellsten Zahlen der ÖAK vom zweiten Halbjahr 2015 (verkaufte Auflage Montag-Samstag-Schnitt, inklusive ePaper, also der elektronischen Ausgabe) im Bundesland Salzburg:

Salzburg Krone 61.746
Salzburger Nachrichten 49.854

In Gesamt-Österreich sieht es so aus:
"Krone" 762.691
SN 66.459

Unparteiische Berichte, beinharte Kampagnen
Objektiv festzuhalten ist natürlich, dass die "Krone" mit hervorragenden Redaktionen in allen neun Bundesländern vertreten ist und neun verschiedene Ausgaben erscheinen. Am Sonntag verkauft die "Salzburg Krone" 84.104 Exemplare, das ist - auch das halten wir fest - im Vergleich ein minimaler Rückgang von 847 Stück. Es gibt mehr Angebot auf diesem Markt. Wir freuen uns, denn die ÖAK zeigt, dass die Salzburger ihre "Krone" lieben: Unparteiische Berichte, beinharte Kampagnen, auch das Eingestehen von Fehlern und voller Einsatz für dieses wunderbare Land und seine Bewohner zahlen sich aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden