Fr, 15. Dezember 2017

Frohe Ostern!

26.03.2016 06:00

Sexy mit Bunny-Ohren: Die süßesten Star-Haserln

Uh, là, là, was für sexy Häschen! Die Promi-Ladys suchen zu Ostern nicht nur Eier und essen Osterzopf, sondern lieben es, sich als Bunnys zu verkleiden - schließlich haben die Hasenohren dank "Playboy" ein erotisches Image sondergleichen. Hier haben wir einige Bilder der süßesten Star-Hasen für Sie zusammengesucht und wünschen damit von ganzem Herzen frohe Ostern!

Eines der fleißigsten Häschen ist It-Girl Paris Hilton. Sie liebt es, mit Bommeln am Po in knapper Korsage und mit niedlich-verruchten Bunnyöhrchen zu posieren.

Auch Österreichs "First Bunny" Cathy Lugner - derzeit im Bundespräsidentschaftswahlkampf mit ihrem Gatten Richard - posierte bereits im Haserlkostüm.

Besonders erotisch sind Hasenohren aus schwarzer Spitze, Das macht niemand Geringeres als Burleskqueen Dita Von Teese sehr gekonnt vor - so gekonnt, dass Khloe Kardashian den Look gleich kopiert hat. Und auch Alessandra Ambrosio.

Auch nackt sind einige Haserln unterwegs. So postete Emily Ratajkowski eines schönen Ostertages ein Foto von sich, auf dem sie nackt in High Heels dahockt und einen Plüschhasenkopf übers Haupt gezogen hat. Oben ohne in Hasenlaune findet man natürlich auch Nacktschnecke Micaela Schäfer zu den Feiertagen vor.

Noch nicht genug von den schönen Hasen? Hier in der Diashow gibt's weitere 13 sexy Bunnys:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden