Sa, 25. November 2017

120.000 Euro Schaden

25.02.2016 13:25

Fast 500 Schweine bei Brand auf Bauernhof getötet

Fast 500 Schweine sind bei einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen Donnerstagfrüh im oberösterreichischen Polling getötet worden. Der entstandene Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 120.000 Euro. Die Ursache für das Feuer ist unbekannt.

Die Landwirtin entdeckte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Zehn Feuerwehren mit 60 Mann rückten aus und konnten die Flammen rasch löschen. Doch für 450 Ferkel und 37 Zuchtschweine kam jede Hilfe zu spät. Menschen oder Nebengebäude waren durch den Brand nicht gefährdet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden