Mi, 18. Oktober 2017

"Dirty Dancing"

25.02.2016 10:41

Dieser Hottie wird der neue Patrick Swayze

Sie waren eindeutig eines der Liebespärchen, die man nicht so schnell vergisst: Patrick Swayze als Johnny und Jennifer Grey als Baby in "Dirty Dancing". Rund 30 Jahre nach dem Kinoerfolg des Tanzfilmes soll es jetzt ein Remake fürs Fernsehen geben. Und dieser Hottie wird den 2009 verstorbenen Schauspieler beerben...

Die Rolle des Tanzlehrers Johnny in "Dancing Stars" katapultierte Patrick Swayze 1987 nach seinem Serienerfolg mit "Fackeln im Sturm" in die A-Liga der Hollywoodstars und machte ihn endgültig zum absoluten Frauenschwarm. Ob dies seinem Nachfolger im Remake des Tanzklassikers auch gelingen wird? Jetzt wurde jedenfalls bekannt, wer die begehrte Rolle ergattert hat: Schauspieler und Tänzer Colt Prattes, wie Lionsgate TV offiziell bekannt gab.

Im Gegensatz zur Besetzung der Rolle der Baby, die von Hollywood-Jungstar und Ex-"Little Miss Sunshine" Abigail Breslin dargestellt wird, setzt man bei der Rolle des Johnny offensichtlich auf einen Newcomer. Denn für Prattes ist es die erste große Filmrolle.

An Bühnenerfahrung mangelt es dem Tänzer mit dem sexy Sixpack jedoch nicht: Er wirkte unter anderem schon in Pinks Musikvideo zum Hit "Try" mit, ging mit der Sängerin auf Tour und tanzte mit ihr 2014 bei den Grammys. Außerdem spielte er am Broadway in "West Side Story" und "How To Succeed In Business Without Really Trying". Ob Colt Prattes aber in die übergroßen Fußstapfen von Patrick Swayze treten kann?

Neben Breslin und Prattes wurde bislang auch "Will & Grace"-Star Debra Messing bestätigt. Sie wird Babys Mutter Marjorie im neuen "Dirty Dancing" darstellen. Wann das TV-Remake über die Bildschirme flimmern wird, wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).