Mi, 22. November 2017

„Teledisko“

23.02.2016 11:36

Telefonzelle feiert als Mini-Disco Comeback

Früher standen sie an jeder Ecke, inzwischen sind Telefonzellen aus dem Stadtbild nahezu vollständig verschwunden. In Berlin feiern sie jedoch ein Comeback - als Mini-Discos.

An drei Orten in der Hauptstadt können Partygänger Telefonzellen als Tanzflächen nutzen. Die "Telediskos" seien eine Gegenbewegung zu den gewöhnlichen Ausgeh-Zielen, erklärte Benjamin Uphues, einer der beiden Geschäftsführer der Teledisko GmbH. "In vielen Berliner Clubs ist die Musik so empathielos geworden und das ist bei uns eben anders."

In den mit Licht- und Musikanlage ausgestatteten Telefonzellen kann jeder Besucher gegen einen Betrag von zwei Euro sein Lieblingslied auswählen. Für vier Euro gibt es ein Foto dazu, für sechs Euro ein Video von der Mini-Party. Die Telefonzellenpartys hätten aber noch einen weiteren Vorteil, sagte Uphues: "Hier kann ich mir selbst aussuchen, mit wem ich tanzen möchte."

Zwei "Telediskos" stehen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg auf dem bei Touristen beliebten RAW-Gelände und im Nachtclub "Kater Blau". Die dritte Zelle hat keinen festen Standort und kann von Veranstaltern gebucht werden. Anfangs seien die Mini-Discos nur selten genutzt worden, doch mittlerweile erfreuten sie sich großer Beliebtheit, so Uphues.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden