Mo, 20. November 2017

Krimi über Athen

22.02.2016 20:39

Helikopter-Pilot vereitelt Ausbruch aus Gefängnis

Krimi in der Luft über Athen: Der Pilot eines entführten Hubschraubers hat den Ausbruch eines der gefährlichsten griechischen Linksterroristen aus einem Hochsicherheitsgefängnis nahe Athen abgewendet. Die Ehefrau des für mehrere Anschläge verurteilten Nikos Maziotis hatte den Helikopter für einen Rundflug gemietet.

Kaum in der Luft, zückte sie eine Pistole und forderte den Piloten auf, das Gefängniss von Korydallos nahe Athen anzufliegen. Dort sollte ihr Mann aus dem Hof geholt werden. Als der Pilot sich weigerte, gab die Frau zwei Schüsse ab, die den Piloten aber nicht trafen. Nach einem Kampf gelang es ihm, das Fluggerät sicher zu landen, woraufhin die Frau die Tür öffnete und verschwand.

Der Zwischenfall ereignete sich bereits am Sonntagnachmittag, wie die Polizei am Montagabend mitteilte. Ballistische Untersuchungen ergaben, dass die Waffe bereits bei einem Raubüberfall, den Maziotis verübt hatte, eingesetzt worden war.

Maziotis gilt als der Anführer der linken Untergrundorganisation Revolutionärer Kampf. Diese verübte in den vergangenen Jahren mehrere Anschläge in Griechenland. Er soll auch am Angriff auf die Residenz des deutschen Botschafters in Athen am 30. Dezember 2013 beteiligt gewesen sein. Damals waren mehrere Schüsse aus einem Sturmgewehr auf die Residenz abgefeuert worden. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden