So, 19. November 2017

AfD-Mitglied

22.02.2016 17:30

Chef von Skandal-Heim in Clausnitz wird abgezogen

Das durch fremdenfeindliche Proteste gegen ankommende Flüchtlinge in die Schlagzeilen geratene Flüchtlingsheim im sächsischen Clausnitz erhält einen neuen Leiter. Das habe der zuständige Landrat Matthias Damm (CDU) in Abstimmung mit dem Betreiber entschieden, teilte das Landratsamt Mittelsachsen am Montag mit. Der Leiter erhalte eine andere Aufgabe in dem Betreiberunternehmen. Seine Arbeit sei nicht zu beanstanden gewesen.

Der Leiter des Heims soll nach Medienberichten Mitglied der rechtspopulistischen AfD sein. "Wir haben die Entscheidung zum Schutz seiner Person und durch die bundesweite Diskussion über ihn getroffen", sagte Damm. Die Betreuung der Flüchtlinge sei aber weiter gewährleistet, so das Landratsamt.

Eine lauthals pöbelnde Menschenmenge hatte Ende vergangener Woche einen ankommenden Bus mit 20 Flüchtlingen aus dem Iran, Syrien, Afghanistan und dem Libanon blockiert. Der Vorfall in der kleinen sächsischen Gemeinde sorgte deutschlandweit für Entsetzen und Empörung.

Wer informierte Mob von Ankunft des Flüchtlingsbusses?
Das Landratsamt analysiert nach eigenen Angaben derzeit die Ereignisse. Dabei gehe es "beispielsweise um Fragen der Informations- und Kommunikationskette", hieß es in einer Mitteilung. In den Medien war unter anderem die Frage aufgeworfen worden, wie die Menschenmenge im Voraus von der Ankunft des Busses mit den Flüchtlingen erfahren hatte.

Damm verurteilte erneut "die Art des Protestes" gegen die Ankunft der Flüchtlinge. "Eine ablehnende Minderheit vermittelt ein Menschenbild, das unserer Region überhaupt nicht entspricht", sagte er.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden