Do, 14. Dezember 2017

Gefahr im Bett?

22.02.2016 15:08

Hirnblutung: Junge Frau stirbt nach dem Sex

In einem Schweizer Spital ist vor Kurzem eine junge Frau nach dem Sex an einer Gehirnblutung gestorben. Den Ärzten zufolge könnte ihr während des Geschlechtsverkehrs ein Gefäß geplatzt sein. Stellt sich die Frage: Wie gefährlich ist Sex?

Eine der wenigen Studien zum Zusammenhang zwischen Sex und der Einlieferung ins Krankenhaus kommt vom Inselspital Bern, daran mitgearbeitet hat unter anderem der Chefarzt des Notfallzentrums, Aristomenis Exadaktylos. Zumindest eine Hirnblutung nach dem Sex ist ihm zufolge "wirklich extrem selten", wie er gegenüber "20 minuten" erklärt.

Allerdings: Immerhin zehn Prozent der in der Studie beschriebenen Notfallpatienten, die nach dem Sex Hilfe benötigten, hatten neurologische Probleme. Kopfschmerzen, Gedächtnisverlust und Sehprobleme können dazu zählen. Insbesondere vorübergehende Erinnerungslücken seien beängstigend für die Patienten - besonders häufig betroffen sind Frauen - und ihre Angehörigen, so Exadaktylos.

Welche Ursachen hinter Gesundheitsproblemen nach dem Sex stecken, ist unklar, die Ärzte vermuten die körperliche Anstrengung mit abruptem Ende als Grund. Dass Sex bei vielen Patienten immer noch ein Tabuthema gegenüber dem Arzt darstellt, erschwere die Diagnose, so der Chefarzt. Von einer Selbstmedikation bei wiederkehrenden körperlichen Problemen nach dem Geschlechtsverkehr rät er dringend ab. Die gute Nachricht: Mit ärztlicher Behandlung müsse niemand auf Sex verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden