Do, 23. November 2017

Grausames Gemetzel

21.02.2016 19:45

Freiwillige gedachten der „Hölle von Verdun“

In den Wäldern bei Verdun in Ostfrankreich haben Hunderte Freiwillige am Sonntag der schwersten Schlacht des Ersten Weltkriegs gedacht, die dort vor genau 100 Jahren begonnen hatte. Französische und deutsche Statisten in Uniformen und mit Bajonetten erinnerten an die Schlacht von Verdun.

Zwischen 21. Februar und 18. Dezember 1916 wurden mehr als 300.000 Soldaten getötet und über 400.000 verletzt. "Vor 100 Jahren setzt das Trommelfeuer ein, 1.400 Kanonen und Granatwerfer speien rund eine Million Geschoße aus", sagte einer der Freiwilligen, als das Trommelfeuer nachgestellt wurde. Andere Teilnehmer zitierten aus historischen Briefen von der Front. Ein französischer Offizier prophezeite am 21. Februar 1916, viele seiner Untergebenen würden "in ein oder zwei Wochen nicht mehr da sein". Am 22. Februar wurde er selbst tödlich getroffen.

An die Grausamkeit der Gefechte erinnert auch das Beinhaus von Douaumont, in dem die sterblichen Überreste von 130.000 in Verdun gefallenen deutschen und französischen Soldaten beigesetzt sind. Hier spielte sich am 22. September 1984 die historische Szene zwischen dem damaligen deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl und dem französischen Präsidenten Francois Mitterrand ab, bei der sie Hand in Hand der Kriegstoten gedachten.

In der nahe gelegene Gedenkstätte von Verdun ist für den 29. Mai eine Gedenkzeremonie geplant - dann werden die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Francois Hollande erwartet, auch 4000 Jugendliche aus beiden Ländern werden an der Feier teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden