Sa, 18. November 2017

Siege sind das Ziel

21.02.2016 10:39

McLaren präsentiert neues Auto - Lob für Fahrerduo

Nach der schlechtesten Formel-1-Saison seit 1980 erhofft sich McLaren von seinem neuen Auto einen erheblichen Sprung nach vorne. "Es gibt eine Menge positive Aspekte, auf denen wir aufbauen können", sagte der frühere Weltmeister Jenson Button bei der Online-Präsentation des schwarz lackierten McLaren-Honda MP4-31 am Sonntag.

Das Ziel, Siege zu holen, sei unverändert, bemerkte Teampatron Ron Dennis. "Wir werden aber keine Vorhersagen machen, bis wann diese Siege kommen sollen." Dennis lobte seine Piloten Button und den zweimaligen WM-Champion Fernando Alonso. "Wir haben die beste Fahrerbesetzung im Sport", meinte der Brite.

Im vergangenen Jahr hatte das Team allerdings riesige Probleme mit seinem Motor. Rückkehrer Honda konnte keine wirklich leistungsstarken und zuverlässigen Aggregate liefern. McLaren schloss 2015 die Konstrukteurs-WM dann auch sieglos nur als Vorletzter auf Platz neun ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden