Fr, 24. November 2017

Referendum Ende Juni

21.02.2016 08:55

EU-Befürworter vorne: Cameron startet mit Polster

Die britische Bevölkerung soll am 23. Juni in einem Referendum entscheiden, ob ihr Land in der EU bleiben oder austreten soll. Das gab Premierminister David Cameron am Samstag - wenige Stunden nach der Einigung auf dem EU-Gipfel über Sonderregelungen für das Vereinigte Königreich - in London bekannt. Cameron sprach von "einer der wichtigsten Entscheidungen unserer Generation". Laut einer aktuellen Umfrage haben die EU-Befürworter derzeit einen Vorsprung von 15 Prozentpunkten.

Er werde für den Verbleib in der Gemeinschaft werben, sagte der britische Premierminister. Ein Austritt wäre ein "Schritt ins Dunkle".

Nun starten Befürworter und Gegner eines EU-Ausstiegs ihre Kampagnen. Das Thema ist auch innerhalb der britischen Regierung umstritten: Mehrere Minister dürften Camerons Linie für einen Verbleib nicht folgen. Allerdings ist die Stimmung in der Bevölkerung von einer Pattstellung offenbar wieder ins Pro-EU-Lager gedreht: Eine unmittelbar nach dem Brüsseler Gipfel gemachte Umfrage der konservativen Zeitung "Mail on Sunday" ergab, dass die EU-Befürworter derzeit 15 Prozentpunkte Vorsprung auf die Gegner haben.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden