Mi, 22. November 2017

Ambiente verbessert

19.02.2016 17:57

Wohlfühl-Fakor bei Festivals immer bedeutender

Festivals mit harten bis zarten Klängen sollen auch heuer die Pop-Fans begeistern. Sowohl das Nova Rock als auch das Frequency haben in den vergangenen Jahren die Qualität ihres Ambientes verbessert. "Man soll nicht nur die Darbietungen genießen, sondern sich auch rundum wohlfühlen", hieß es am Donnerstag bei der Programmpräsentation in Wien.

Bei der Pressekonferenz wurde auch Barracuda Music als "neue" Veranstaltungsfirma von Konzerten bekannt gegeben. Dieser Name "ersetzt Einzelbrands wie Skalar Music oder NuCoast Entertainmant", erklärte Richard Hörmann, einer der Geschäftsführer. Die Festivals Frequency und Nova Rock bleiben nach wie vor bei Nova Music bzw. Musicnet.

Frequency: "Festival mit mehr als nur Musik"
Das Frequency etwa hat sich als "schmuckes Festival mit mehr als nur Musik" etabliert, wie es Veranstalter Harry Jenner formulierte. Heuer findet die dreitätige Veranstaltung mit Tages- und Nachtprogramm, acht Bühnen und rund 140 Acts vom 18. bis 20. August wieder in St. Pölten statt. Angesagt haben sich u.a. The Last Shadow Puppets (das Nebenprojekt von Arctic Monkeys Sänger Alex Turner), The Lumineers, Deichkind, Massive Attacke with Young Fathers und Bilderbuch.

"Das Frequency wird immer mehr zum Event, es geht zunehmend weniger darum, große Namen aufzuzählen", betonte Jenner im Gespräch. "Das nehmen die Leute auch an." So wird das integrierte Food-Truck-Festival weiter ausgebaut, außerdem stehen wieder Komfort-Föhn-Pagoden samt Spiegeln und ein Handtuchservice zur Verfügung. Nicht zu vergessen: Das Frequency achtet auf den Umweltschutz.

"Vielfalt ist wichtig"
Trotz allem Drumherum, kann sich das Programm sehen lassen. "Die Vielfalt ist wichtig. Heuer wird die Hip-Hop- und die FM4-Indie-Kiste intensiver gefeatured", betonte Jenner. Den Daypark beschallen 2016 u.a. auch Bloc Party, Bring Me The Horizon, Coasts, Foals (ein "langer Wunsch" Jenners), der heimische Rapper Dame, Jack Garratt, Jennifer Rostock, Limp Bizkit, Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi, Parkway Drive, Paul Kalkbrenner, Parov Stelar, Skero und die Sportfreunde Stiller.

Der Nightpark, laut Jenner "vom Frequeny nicht mehr wegzudenken", bleibt in der Halle neben dem Daypark. "Das hat sich bewährt", so Jenner. Hier dürfen sich Tanzwütige auf Modstep live, die französische Dupstep-House-Band Dirtyphonics, Caspa b2b Rusko, den australischen Beatboxer Dub FX, Hudson Mahawke und viele andere freuen.

Ein ansehnliches Ambiente zum Wohlfühlen versprach Jenner auch für die beiden Festivals Two Days A Week (am 6. Juli mit Five Fingers Death Punch und Flogging Molly als Headliner) und Harvest Of Art (8. Juli mit PJ Harvey als Top-Act), die erstmals in der Marx Halle in Wien stattfinden. "Es wird einen Outdoor-Bereich mir Rollrasen und Liegestühlen geben", betonte der Veranstalter.

Red Hot Chilli Peppers bei Nova Rock
Das Nova Rock dauert heuer vier Tage und bringt vom 9. bis 12. Juni Korn, Billy Talent, Wanda, Alice Cooper, Disturbed, Seiler & Speer, Cypress Hill und viele andere Bands nach Nickelsdorf im Burgenland. Besonders mit Spannung erwartet man den Auftritt der Red Hot Chili Peppers, die schon länger nicht in Österreich live zu erleben waren. Im Vorjahr wurden die Bühnen anders ausgerichtet und das Gelände "behübscht". Das Konzept sei aufgegangen, sagte Veranstalter Ewald Tatar.

Neues Zuhause für Nova Jazz & Blues Night
Quasi als Wiesen-Ersatz wurde mit dem Schlosspark Esterhazy in Eisenstadt ein neues Zuhause für die Nova Jazz & Blues Night (8. Juli, neue bestätigt: Marcus Miller, Stereo MC's und Rebekka Bakken) und die Lovely Days (9. Juli mit Deep Purple) gefunden. Weitere Festival-Highlights: Nach dem Probelauf im Vorjahr wartet das Beat the Fish Deluxe (5. Juli, Arena Wien Open Air) mit einem vollen Hip-Hop-Paket auf. Mit dabei sind K.I.Z, Jurassic 5, Tyler The Creator, Yelawolf, Lady Leshurr, P.Tah & Con. Das Picture On (12. bis 13. August in Bildein) ist fast ausverkauft. Und in Obertauern steigt vom 15. bis 16. April das Fridge mit Fritz Kalkbrenner, Guano Apes, Kool Savage u.a.)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden