Mo, 18. Dezember 2017

FIFA-Museum

19.02.2016 15:37

Zürich wird zum neuen Fußball-Mekka

Am kommenden Sonntag erhält der internationale Weltfußball sein eigenes Museum: In Zürich eröffnet das FIFA World Football Museum - und damit eine Hommage an den Spitzensport, der sich rund um das genähte Leder dreht.

Zürich hat einen guten Grund mehr, besucht zu werden: Das neue FIFA Museum im Quartier Enge - direkt am Zürichsee gelegen - ist ein Monument für die Welt des internationalen Fußballs. Auf mehr als 3000 Quadratmetern Ausstellungsfläche gibt das Museum Einblick in die faszinierende Welt des Sports, der die Welt bewegt. Mehr als 1000 Seltenheiten erzählen die Faszination am Fußballspiel, interaktiv und multimedial aufbereitet. Jede Weltmeisterschaft seit 1930 kann hier nachvollzogen werden und gibt Einblicke in die rasante Entwicklung des Sports, auf und abseits des Rasens.

Begrüßt werden die Besucher bereits von einer spektakulären Sammlung: Alle Nationaltrikots der 209 Mitgliedsstaaten sind hier im Eingangsbereich zu sehen. Zu einem Regenbogen arrangiert, ist das farbliche Spektakel dabei nicht nur schön anzusehen - es ist auch interaktiv: Mit dem Mobiltelefon und einer App können sämtliche Informationen über das jeweilige Trikot abgerufen werden.

Das eigentliche Prunkstück des Museums ist für alle Fans mit Sicherheit aber der originale FIFA-WM-Pokal, der zwischen den einzelnen Meisterschaften in der Ausstellung zu bestaunen sein wird. Der Pokal besteht zum größten Teil aus 18-karätigem Gold, wiegt fast sechs Kilogramm und darf ausschließlich von WM-Siegern und Staatsoberhäuptern berührt werden. Sobald der Pokal also bewegt werden muss - beispielsweise, damit er zum Finale einer Weltmeisterschaft reisen kann -, wird ein Star im FIFA Museum anwesend sein, ein besonderes Highlights für alle Fans.

Das neue Museum wendet sich aber nicht nur an eingefleischte Fußballfans. Explizit sollen auch Fußballmuffel angesprochen werden. Mit modernsten technischen Installationen sowie aufwendig inszenierten Geschichten rund um Menschen, Kulturen und Fundstücke, die den Sport so beliebt machen, gelingt das ausgezeichnet. Ein 180-Grad-Kinosaal, in welchem die schönsten Momente der Fußballgeschichte gezeigt werden, sowie ein Spielbereich, indem Gäste ihr fußballerisches Geschick an einem gigantischen Fußball-Flipper und anderen Stationen versuchen, helfen zusätzlich, auch bei letzten Zweiflern für großen Spaß zu sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden