So, 19. November 2017

Vonn gestürzt

19.02.2016 15:24

Hütter nur von „Schweizer Blitz“ Gut ausgebremst

Schöner Erfolg für Cornelia Hütter bei der Abfahrt in La Thuile! Österreichs Speed-Ass wurde am Freitag nur von der pfeilschnellen Schweizerin Lara Gut übertrumpft und belegte den starken zweiten Rang (+1,02 Sekunden). Top-Favoritin Lindsey Vonn stürzte und schied nach Zwischenbestzeit aus. Hinter Hütter landete die Italienerin Nadia Fanchini (+1,03) auf dem dritten Platz. Im Gesamtweltcup musste Vonn nun die Führung wieder an Lara Gut abgeben.

Statt mit einem erneuten Speed-Sieg für weitere Rekordmarken zu sorgen, musste Vonn in Italien zur Kenntnis nehmen, dass auch ihr Grenzen gesetzt sind. Der Gewinnerin von 76 Weltcuprennen und 38 Abfahrten schlug es nach etwa 50 Sekunden bei einer rippigen Linkskurve den rechten Rennski vom Schuh.

So war Gut, der die neue, steile und technisch anspruchsvolle Piste im Aostatal liegt, die große Siegerin. Obwohl sie bei ihrer extrem engen Linienwahl fast übertrieben hätte, feierte die Schweizerin einen überlegenen Sieg mit über einer Sekunde Vorsprung auf Hütter, die am Donnerstag Trainingsbestzeit erzielt hatte. Mit ihrem bereits sechsten Saisonsieg, dem zweiten in Folge, setzte sich Gut auch an die Weltcup-Spitze. Insgesamt jubelte sie über ihren 18. Erfolg im Weltcup.

"Keine optimale Fahrt" von Gut
"Dabei war das keine optimale Fahrt", zeigte sich Gut von ihrem überlegenen Sieg etwas überrascht. "Ich hatte einige Probleme, war knapp am Ausscheiden", gestand die Tessinerin, die Vonns fünften Gesamtsieg gefährden kann. Als sie nichts mehr zu verlieren hatte, habe sie aber noch mehr attackiert und eine noch direktere Linie gewählt, erzählte Gut. Ob sie diese Linie am Samstag auch wählt, wollte Gut erst nach Rücksprache mit den Trainern entscheiden. Hinsichtlich Gesamtweltcup blieb sie wie immer zurückhaltend. "Ich hoffe, der perfekte Tag kommt beim Finale in St. Moritz."

Hütter will am Samstag ganz oben stehen
Eine wahre Podest-Bank ist mittlerweile Hütter. Zwar hatte sie nach dem Vonn-Out gegen die losgelöste Gut keine Chance auf ihren ersten Weltcupsieg, Platz zwei - nur eine Hundertstel vor der Italienerin Nadia Fanchini - war aber der bereits siebte Podestplatz in diesem Winter für die junge Steirerin, die in der Abfahrtswertung Zweite hinter Vonn ist. "Ich habe am Start Fanchini zugeschaut und gestaunt, wie sie den Ski hingesetzt hat. Als es dann bei mir trotzdem im Ziel Grün war, war ich sehr froh", sagte die 23-Jährige.

Dass Gut nochmals so viel schneller war, habe sie doch überrascht, gestand die Kumbergerin. "Lara hat uns gezeigt, dass noch viel Potenzial nach oben ist. Der Rückstand war schon ein kleiner Schock", meinte Hütter und tätigte hinsichtlich der zweiten Abfahrt am Samstag gleich eine Kampfansage. "Es wird Zeit, dass man mal unsere Hymne hört!"

Zweitbeste ÖSV-Piloten war Elisabeth Görgl auf Platz zehn, die Steirerin patzte freilich schon ganz oben gewaltig. "Mein Rennen war eigentlich nach 20 Sekunden vorbei. Ich habe die falsche Linie gewählt, war zu direkt", gestand Görgl. "Das Gute ist, dass ich gleich am Samstag die Chance bekomme, es besser zu machen."

Das Endergebnis:

1. Lara Gut (SUI) 1:35,57 Minuten
2. Cornelia Hütter (AUT) 1:36,59 +1,02
3. Nadia Fanchini (ITA) 1:36,60 +1,03
4. Fabienne Suter (SUI) 1:36,74 +1,17
5. Laurenne Ross (USA) 1:36,86 +1,29
6. Tina Weirather (LIE) 1:37,00 +1,43
7. Elena Curtoni (ITA) 1:37,48 +1,91
8. Viktoria Rebensburg (GER) 1:37,50 +1,93
9. Larisa Yurkiw (CAN) 1:37,58 +2,01
10. Elisabeth Görgl (AUT) 1:37,61 +2,04
11. Johanna Schnarf (ITA) 1:38,07 +2,50
12. Corinne Suter (SUI) 1:38,08 +2,51
13. Edit Miklos (HUN) 1:38,29 +2,72
14. Tamara Tippler (AUT) 1:38,33 +2,76
15. Mirjam Puchner (AUT) 1:38,35 +2,78

16. Alice McKennis (USA) 1:38,37 +2,80
17. Ilka Stuhec (SLO) 1:38,53 +2,96
18. Elena Fanchini (ITA) 1:38,94 +3,37
19. Stacey Cook (USA) 1:38,96 +3,39
20. Jacqueline Wiles (USA) 1:39,11 +3,54
21. Daniela Merighetti (ITA) 1:39,21 +3,64
22. Federica Brignone (ITA) 1:39,29 +3,72
23. Verena Stuffer (ITA) 1:39,30 +3,73
24. Ramona Siebenhofer (AUT) 1:39,36 +3,79
25. Francesca Marsaglia (ITA) 1:39,71 +4,14
26. Ragnhild Mowinckel (NOR) 1:39,86 +4,29
27. Sabrina Maier (AUT) 1:39,88 +4,31
28. Vanja Brodnik (SLO) 1:40,02 +4,45
29. Romane Miradoli (FRA) 1:40,10 +4,53
30. Marusa Ferk (SLO) 1:40,15 +4,58
Weiter:
31. Stephanie Venier (AUT) 1:40,26 +4,69

Ausgeschieden: Lindsey Vonn (USA), Stefanie Moser (AUT), Jennifer Piot (FRA), Sofia Goggia (ITA), Joana Hählen (SUI), Kajsa Kling (SWE)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden