Di, 21. November 2017

Seit November liiert

19.02.2016 08:10

Kylie Minogue hat sich mit Toyboy verlobt

Ein rieisiger Diamantring, der seit Kurzem am Finger von Kylie Minogue glitzert, hat die Gerüchte um eine Verlobung der 47-Jährigen mit ihrem Freund Joshua Sasse angeheizt. Jetzt hat ihr um 20 Jahre jüngerer Freund die Spekulationen bestätigt.

Ein riesengroßer, rechteckiger Diamantring an der Hand von Kylie Minogue wurde in den letzten Wochen zum Tuschelthema Nummer eins. Hat die 47-Jährige, die in den letzten Jahren das Liebesglück nicht wirklich gepachtet hat, sich etwa mit ihrem neuen Toyboy, Schauspieler Joshua Sasse verlobt?

Ja, bestätigte der 27-Jährige jetzt höchstpersönlich bei der Aftershowparte der NME Awards in London. Wie die britische "Sun" berichtet, habe er Minogue dort nämlich immer wieder als seine "Verlobte" bezeichnet. "Kylie war vielleicht wortkarg, aber Josh hat keine Lust, daraus ein Geheimnis zu machen", plauderte ein Insider gegenüber der Zeitung aus. "Er nannte sie im Gespräch mit mehreren Gästen ganz stolz seine Verlobte und witzelte sogar, dass er mit ihr nie Probleme haben wird, bei Partys reingelassen zu werden."

Kylie Minogue und Joshua Sasse lernten sich letzten September bei den Dreharbeiten zur Serie "Galavant", in der der 27-Jährige die Hauptrolle mimt und die Sängerin eine Gastrolle ergatterte, kennen. Im November bestätigten die beiden schließlich ihre Beziehung. Bereits im Skiurlaub, den die Turteltäubchen zu Weihnachten in der Schweiz verbrachten, soll Sasse seiner um 20 Jahre älteren Freundin einen Antrag gemacht haben, will die Zeitung zudem herausgefunden haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden