Di, 21. November 2017

Geldnot als Motiv

19.02.2016 07:10

Raubüberfall mit Messer auf Mutter und Baby

Todesängste hat eine 35-jährige Mutter aus Gallneukirchen in Oberösterreich ausstehen müssen, als sie am helllichten Nachmittag mit ihrer drei Monate alten Tochter im Kinderwagen spazieren ging und überfallen wurde. Der Gauner bedrohte sie mit einem Messer und raubte die Geldbörse. Seine blitzblauen Turnschuhe verrieten den Mann später.

Die Frau war mit ihrem Kind um 14.45 Uhr unterwegs, sie schob den Kinderwagen gerade Richtung Ortszentrum Gallneukirchen, der Mann kam ihr entgegen. Als sie zusammentrafen, zückte er plötzlich ein Messer, bedrohte sie und verlangte Geld. Schließlich entriss er ihr die Geldbörse und flüchtete, das Opfer blieb zum Glück unverletzt und ging sofort zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

Blitzblaue Turnschuhe überführten Täter
Die 35-Jährige konnte den Täter sehr gut beschreiben. Sie schätzte sein Alter auf etwa 60 Jahre, und ganz besonders waren ihr seine blitzblauen Turnschuhe aufgefallen. Das löste bei einer Beamtin der Polizeiinspektion in Gallneukirchen sofort eine Erinnerung aus - und der Verdacht, den sie hegte, bestätigte sich schnell. Es handelte sich um einen 58-jährigen Einheimischen, der aufgrund der Angaben des Opfers rasch ausgeforscht werden konnte. Bei der Nachschau in der Wohnung des Mannes wurden auch die auffälligen, blitzblauen Turnschuhe gefunden und sichergestellt.

Akute Geldnot als Motiv
Bei der Einvernahme legte der Verdächtige auch sofort ein umfangreiches Geständnis ab. Das Motiv für die Attacke auf Mutter und Kind: akute Geldnot. Nach einer Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden