Di, 17. Oktober 2017

Einbruch geklärt?

18.02.2016 17:00

Werner Schneyder: „Habe Ehrenkreuz wiedererkannt“

Anfang Februar hatten Einbrecher die Wohnung von TV-Star Werner Schneyder in Wien-Landstraße heimgesucht. Sie krallten sich Orden, eine antike Familienuhr und weiteres Kleinod. Nun wurden zwei mutmaßliche Täter - Asylwerber aus Marokko - festgenommen und Schneyder bekommt einen Orden zurück. Mit der "Krone" hat der 79-Jährige über den Einbruch gesprochen.

"Meine Manschettenknöpfe und das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst habe ich auf einem Foto mit sichergestelltem Diebesgut wiedererkannt", bestätigt Schneyder im Gespräch mit der "Krone".

Hintergrund: Kurz nach dem Coup Anfang Februar in seiner Wohnung wurden in einem Zug auf der Südstrecke bei Wiener Neustadt in Niederösterreich zwei mutmaßliche Einbrecher nach einer Personenkontrolle festgenommen. Eingesteckt soll das Duo aus Marokko auch ein Ehrenkreuz und den Hemdschmuck gehabt haben.

Antike Uhr spurlos verschwunden
Wieder in Händen hat der ehemalige Box-Experte und aktuelle Spaßmacher auf der Bühne seine Schmuckstücke noch nicht, da die Ermittlungen weiter andauern. Von einer antiken Schaffenhausen-Uhr, die bei dem Coup auch gestohlen wurde, fehlt noch jede Spur. "Dieses Erbstück stammt von dem Großvater meiner Gattin und hat einen besonderen ideellen Wert", betont Schneyder.

Es war übrigens schon das zweite Mal, dass bei dem gebürtigen Grazer und in Klagenfurt Aufgewachsenen ungebetene Gäste eingestiegen waren. Doch damals vor elf Jahren hatte der Kabarettist den Täter überrascht und selbst aus den eigenen Wänden vertreiben können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden