So, 17. Dezember 2017

CAT S60

18.02.2016 15:36

Das erste Smartphone mit Wärmebildkamera kommt

Mit dem CAT S60 hat der Outdoor-Smartphonespezialist Bullit im Vorfeld des Mobile World Congress in Barcelona das erste Smartphone mit eingebauter Wärmebildkamera vorgestellt. Das Gerät wird als Werkzeug für Einsatzkräfte angepriesen und kommt Ende Mai auf den Markt - für relativ teure 650 Euro.

Die verbaute Wärmebildkamera liefert Bilder in VGA-Auflösung (640 mal 480 Pixel) und kann sowohl Bilder, als auch Videos aufnehmen oder Live-Wärmebilder zeigen. Wie das IT-Portal "The Verge" berichtet, preist der Hersteller das Gerät vor allem als Smartphone für Einsatzkräfte wie Polizisten oder Sanitäter an. Sie können mit der Wärmebildkamera im Smartphone nach Personen suchen.

Mittelklasse-Hardware in robustem Chassis
Das Gerät könnte aber auch für andere Berufsgruppen interessant sein, schließlich lässt sich mit einer Wärmebildkamera etwa auch die Isolierung von Gebäuden oder die Hitzeentwicklung elektrischer Anlagen veranschaulichen.

Abgesehen von der Wärmebildkamera bietet das CAT S60 Hardware-Standardkost in einem besonders robusten Gehäuse. Das 4,7 Zoll große Display löst mit 1280 mal 720 Pixeln auf, beim Prozessor setzt der Hersteller auf Qualcomms Snapdragon 617. Der Arbeitsspeicher ist drei Gigabyte groß, der interne Speicher hat 32 Gigabyte Kapazität und kann per microSD-Karte erweitert werden.

CAT S60 ist stoß- und wasserfest
Zusätzlich zur Wärmebildkamera hat das CAT S60 eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine Selfie-Cam mit fünf Megapixeln Auflösung. Das auch mit nassen Fingern oder Handschuhen bedienbare Gerät ist stoß- und wasserfest, hält Tauchgängen in bis zu fünf Meter Tiefe stand und übersteht Stürze aus 1,8 Metern Höhe. Der Akku hat eine Kapazität von üppigen 3800 Milliamperestunden.

Das CAT S60 soll Ende Mai auf den Markt kommen und in Europa 650 Euro kosten. Der hohe Preis kommt wohl vor allem durch die Wärmebildkamera des Herstellers Flir zustande. Als Nachrüst-Kit für das iPhone kosten solche Systeme allein 250 US-Dollar, beim CAT S60 ist die Kamera dagegen schon an Bord.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden