Sa, 21. Oktober 2017

Falscher Doktor

18.02.2016 07:53

USA: 18-Jähriger eröffnete Arztpraxis – verhaftet

Ein 18-Jähriger hat im US-Bundesstaat Florida eine Arztpraxis eröffnet - ohne aber die Berechtigung zu haben, tatsächlich als Mediziner arbeiten zu dürfen. Malachi Love-Robinson wurde festgenommen, wie die Polizei in Palm Beach mitteilte.

Es sei bereits das zweite Mal, dass der junge Mann vorgegeben habe, Arzt zu sein, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums von Florida. Schon im vergangenen Jahr habe es eine Unterlassungsanordnung gegen ihn gegeben.

Das hielt den 18-Jährigen aber offensichtlich nicht davon ab, es erneut zu versuchen. Im Internet findet sich sogar eine Website der Praxis. Dort wird Love-Robinson als Profi beschrieben, der sich um seine Patienten sorge. Er arbeite mit Luft, Wasser, Licht und Wärme sowie Kräutertherapie, naturheilkundlichen Verfahren und Elektrotherapie.

Verdeckte Ermittler in Praxis
Um ihn auf frischer Tat zu ertappen, besuchte ein verdeckter Ermittler die Praxis. Der 18-Jährige habe ihn untersucht und ihm seinen ärztlichen Rat angeboten, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Anschließend sei der "Mediziner" festgenommen worden. Im Kurznachrichtendienst Twitter kommentierte das Büro des Sheriffs den Fall so: "Nur weil du eine Staffel von Grey's Anatomy geschaut hast, kannst du noch nicht als Arzt arbeiten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).