Fr, 24. November 2017

Beim Lauftraining

17.02.2016 14:07

Nicht schon wieder! Stranzl mit Faserriss out

Das Verletzungspech bleibt Deutschland-Legionär Martin Stranzl weiter treu: Wie sein Verein Borussia Mönchengladbach bekannt gab, hat sich der 35-jährige Österreicher am Mittwoch im Lauftraining einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen. Ihm droht eine Pause von mehreren Wochen.

Für Stranzl, der in dieser Saison erst zwei Spiele absolvieren konnte, ist die Verletzung ein weiterer Rückschlag im Herbst seiner Karriere. Erst Anfang Februar hatte der Gladbach-Kapitän nach überstandenem Augenhöhlenbruch und einer Knieverletzung gegen Bremen sein Comeback gefeiert. Nun folgte erneut die bittere Diagnose, die ein Karriereende immer wahrscheinlicher werden lässt.

Ein solches hatte der Abwehrspieler zuletzt bei einem Auftritt im ARD-Sportschau-Club schon in Betracht gezogen. "Die Tendenz geht klar in die Richtung, dass im Sommer Schluss sein wird", sagte der 55-fache ÖFB-Nationalspieler.

Auch Hinteregger lädiert
Ebenfalls angeschlagen ist derzeit Teamkollege Martin Hinteregger. Der Ex-Salzburger musste am Mittwoch wegen einer Grippe pausieren. Am Samstag steht für Gladbach das große Derby gegen den 1. FC Köln von Peter Stöger auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden