Di, 21. November 2017

„Ultimativer Laptop“

18.02.2016 06:50

Microsoft Surface Book ab sofort in Österreich

Ab sofort bietet Microsoft seinen ersten Laptop aus eigener Entwicklung auch in Österreich zum Verkauf an. Das Surface Book wird zu einem unverbindlichen Verkaufspreis ab 1649 Euro verkauft. Das Gerät konnte bereits seit 5. Jänner hierzulande vorbestellt werden. In den USA ist es seit Oktober des Vorjahres verfügbar.

Microsoft bewirbt das Hybridgerät als "ultimativen Laptop" mit Touch-Bedienung und einem hochauflösenden 13,5-Zoll-Touch-Display und einer Akkulaufzeit bis zu 12 Stunden. Der Bildschirm kann abgenommen werden, wodurch aus dem Laptop ein Tablet wird.

Vier Versionen von 1649 bis 2919 Euro
In Österreich wird das Surface Book in vier Varianten angeboten. Die günstigste Version setzt auf einen Core-i5-Chip von Intel und bietet acht Gigabyte RAM sowie 128 Gigabyte SSD-Speicher. Für 2069 Euro gibt's ein Modell mit 256 Gigabyte SSD-Speicher und Nvidia-Grafikchip in der Tastatur-Basis, für 2319 Euro wird ein vergleichbares Modell mit i7-Chip angeboten.

Das Top-Modell des Surface Book kostet hierzulande 2919 Euro und bietet neben einem Core-i7-Chip 16 Gigabyte RAM, Nvidia-Grafik und 512 Gigabyte SSD-Speicher. Ein drucksensitiver Eingabestift liegt dem Surface Book bei, ein Port Replicator wird für 230 Euro verkauft.

Ersteindruck: Robustes und flottes Gerät
Ein Exemplar des Surface Book befindet sich bereits im krone.at-Testlabor und wird aktuell auf Herz und Nieren geprüft. Was wir bereits sagen können: Mit seinem kantigen Magnesium-Chassis macht das Surface Book einen recht soliden Eindruck. Das Display im 3:2-Format stellt Inhalte angenehm scharf und detailreich dar, bietet viel Platz für Dokumente und die seitliche Ablesbarkeit ist gut.

Die gebotene Leistung - wir testen das Top-Modell - scheint nicht nur für Office-Anwendungen zu reichen, sondern auch für Bild- und Videobearbeitung und sogar das eine oder andere Spiel. Der Tablet-Teil ist mit seinen rund 700 Gramm vergleichsweise leicht und lässt sich einigermaßen ermüdungsfrei halten.

Einige Dinge - etwa die Hitzeentwicklung unter längerer Volllast, die Akkulaufzeit und die 3D-Leistung - werden derzeit noch genauer geprüft, ein ausführlicher Test wird zeitnah nachgereicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden