Di, 24. Oktober 2017

Wohnhausbrand in OÖ

17.02.2016 18:35

Mann im Schlaf von Rauchgasen überrascht – tot

Ein 54-Jähriger ist bei einem Wohnhausbrand in der Nacht auf Mittwoch im oberösterreichischen Haag im Schlaf vom giftigen Rauch überrascht worden - für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Seine 79-jährige Mutter konnte sich mit letzter Kraft ins Freie retten - ihr Gesundheitszustand ist laut Ärzten kritisch.

Ein Autolenker, der an dem Gebäude vorbeifuhr, löste den Alarm für die Einsatzkräfte aus. Er hatte die starke Rauchentwicklung bemerkt und eine am Boden liegende Frau gesehen. Es handelte sich um die 79-jährige Hauseigentümerin, die sich ins Freie gerettet hatte. Um den Gesundheitszustand der Frau ist es allerdings schlechter bestellt als zunächst angenommen: Das Opfer befindet sich in kritischem Zustand.

Nachbarn wurden ebenfalls auf das Feuer aufmerksam und leisteten Erste Hilfe. Schon bei der Anfahrt zum Brandort erhielt die Feuerwehr die Information, dass sich noch eine Person in dem Objekt befinde. Ein Atemschutztrupp entdeckte den im Bett liegenden 54-Jährigen im ersten Stock, ein Notarzt und Rettungssanitäter konnten ihn jedoch nicht mehr wiederbeleben.

Das Feuer dürfte gegen 22.40 Uhr im Heizraum, der sich im Erdgeschoß befindet, ausgebrochen sein. Als Ursache wird seitens der Brandermittler ein technischer Defekt der elektrischen Leitungen in der hölzernen Zwischendecke des Gebäudes angenommen. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).