Sa, 21. Oktober 2017

Mitten am Bahnsteig

17.02.2016 09:33

Frau bringt Baby am Wiener Westbahnhof zur Welt

Eine 35-Jährige hat in der Nacht auf Mittwoch mitten am Bahnsteig am Wiener Westbahnhof ein Kind zur Welt gebracht. Die Mutter und das kleine Mädchen sind wohlauf, sagte Andreas Huber, Sprecher der Berufsrettung Wien.

Kurz vor Mitternacht hatte ein Passant die Rettung verständigt. "Als die Sanitäter wenig später am Westbahnhof eintrafen, sind schon Menschen auf sie zugekommen und haben gerufen: 'Schnell, das Kind ist schon da!", berichtete Huber.

Wehen völlig überraschend eingesetzt
Die seit einiger Zeit in Wien wohnende Asylwerberin hat ihr Kind auf einer Bank am U6-Bahnsteig Richtung Floridsdorf geboren. Die Wehen dürften völlig überraschend eingesetzt haben - und ab da ging es rasant: "Sie lag auf einer Bank und hatte das Baby schon im Arm, als die Rettungsmitarbeiter dazukamen", sagte der Sprecher. "Ein Passant hat die Frau gestützt."

Die Helfer begutachteten und versorgten Mutter und Kind an Ort und Stelle. Danach wurden beide in ein Spital gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).