Mi, 18. Oktober 2017

Zukunft ungewiss

17.02.2016 08:20

Nach Attacke: Besitzerin gab Rottweiler zurück

Die Polizei versucht in Mölbling in Kärnten zu klären, wie es zu der folgenschweren Attacke zweier Rottweiler auf einen Fünfjährigen und dessen Oma kommen konnte. Die beiden wurden, wie berichtet, von den Tieren angegriffen, als sie das Anwesen der Besitzerin betraten. Die 50-Jährige hat die Tiere noch am Montag abgegeben.

Die beiden einjährigen Hündinnen wurden nach dem Vorfall zur Untersuchung in eine Tierarztpraxis gebracht. "Dabei zeigten sich die Hunde umgänglich. Der klinische Test ergab keinen Verdacht auf Tollwut", so Amtstierarzt Josef Leitner.

Dennoch war die 50-jährige Hundehalterin so entsetzt vom Vorfall, dass sie nichts mehr mit den Hunden zu tun haben wollte. "Sie wurden noch Montagabend zum Züchter in die Steiermark gebracht. Dort werden sie für zehn Tage sicher verwahrt. Mein steirischer Kollege entscheidet dann, was weiter geschieht", erklärt Leitner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).