Fr, 24. November 2017

Schon Mitte März

17.02.2016 07:18

Google stellt beliebte Foto-Software Picasa ein

Der US-Internetkonzern Google hat angekündigt, seine beliebte Bildverwaltungs- und Bearbeitungs-Software Picasa Mitte März einzustellen. Die Online-Alben werden in den neuen Fotodienst Google Photos übernommen, die Desktop-App wird es zwar weiter geben, sie wird allerdings nicht länger aktualisiert.

Google hatte Picasa im Jahr 2004 gekauft und die beliebte Fotoverwaltung mit Bearbeitungsfunktion mit einem Web-Service verknüpft, mit dem Nutzer ihre Bilder in der Cloud sichern konnten. Die Bilder auf Googles Servern sind durch das Aus für Picasa nicht verloren und sollen in Google Fotos übernommen werden. Die Online-Alben sollen im Mai endgültig dichtgemacht werden.

Desktop-Software wird am 15. März eingestellt
Die Desktop-Software will Google laut "Golem" mit 15. März einstellen. Sie wird zwar weiterhin funktionieren, Updates liefert der Internetkonzern aber keine mehr aus. Damit kehrt Google dem Desktop-Programm Picasa den Rücken und setzt zukünftig ausschließlich auf seinen Fotodienst Google Photos, den es als Browser-Version und als App für Android oder iOS gibt.

Google Photos verfügt über eine automatische Bilderkennungs- und Kategorisierungsfunktion, mit der Bilder nach Stichwörtern oder Gesichtern sortiert werden können. Die umfangreichen Bearbeitungsfunktionen, die Picasa bot, sind in dem neuen Dienst allerdings nicht mehr enthalten. Desktop-Nutzer müssen sich hierfür nach einer Alternative umsehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden