Fr, 23. Februar 2018

The Vibe

27.03.2017 14:37

Ein neuer „Vibe“ weht in Wiens Clubszene

Nachdem vor beinahe einem Jahr Wiens erster HipHop-Club seine Pforten öffnete, war der Trend unaufhaltsam: Am 4. März feiert das VIE i PEE sein einjähriges Jubiläum, und scheint andere Clubs mit seinem Sound angesteckt zu haben: Sogar das U4, wohl die  letzte Oase des Rock’n’Roll in der City, sattelt jetzt um.

Mit fünf Grammy hat US-Rapper Kendrick Lamar eben bei den Grammy in  Los Angeles abgeräumt. "Das ist für den Hip Hop", so der Künstler, als er das goldene Grammofon für das beste Rap-Album entgegennahm. Hip Hop - ein unaufhaltsamer Trend der auch in  Wiens Clubszene  voll im Kommen ist.   Jetzt sogar im  U4 (12 Schönbrunnerstrasse 222),  Wiens letztem Rock Tempel: Am Donnerstag, den 18. Februar,  weht dort zum ersten Mal ein neuer Wind: Bei "The Vibe" steht  die ganze Nacht im Zeichen des HipHop  und R’n’B!

Was: The Vibe
Wann: Donnerstag, 18. Februar
Wo: U4, 12., 12 Schönbrunnerstrasse 222

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden