Mo, 20. November 2017

Mitstreiter gesucht

16.02.2016 08:52

Labonca-Biohof will seltene Kuhrasse züchten

"Der Zulauf hat uns fast umgehaut!" - Nachdem die "Krone" von Norbert Hackls vorbildlichem Biohof Labonca in Burgau und seinem Aufruf berichtete - er suchte Biobauern als Partner, die mit ihm gemeinsam Sonnenschweine artgerecht aufziehen - haben sich 30 gemeldet! Jetzt wird das Projekt auf Ennstaler Bergschecken ausgedehnt.

"Ich war immer ein Fan dieser Kuhrasse", sagt der Experte für glückliche, artgerecht gehaltene Schweine, Norbert Hackl. "Sie ist wunderschön und hat ausgezeichnetes Fleisch." Doch die Ennstaler Bergschecken, eine uralte Rasse, sind sehr selten geworden. Das soll sich jetzt ändern.

Stressfreier Tod nach artgerechtem Leben
Pionier Hackl sucht Bio-Mitstreiter, die auf höchstem Qualitätsniveau die Kühe züchten wollen. "Das heißt: ohne Enthornung, mit ganzjähriger Weidehaltung." Ein Jahr lang bleiben sie bei den Bauern (andere Rassen werden zu diesem Zeitpunkt schon geschlachtet), ein zweites Jahr verbringen sie bei Hackl auf der Wiese, bevor sie im Weideschlachthof stressfrei getötet werden.

Schweine-Biobauern werden weiterhin gesucht
Und Hackl verspricht: "Ich zahle die besten Preise fürs Rind, die es österreichweit gibt." Das erste Rindfleisch ist bei ihm bereits erhältlich. Aber auch Schweine-Biobauern werden immer noch dringend gesucht! Norbert Hackl: "Die Konsumenten denken um! Und für Fleisch von bestens und artgerecht gehaltenen Tieren, ohne Stress beim Schlachten, wird auch ein fairer Preis bezahlt."

Infos und Bestellhotline unter www.labonca.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).