Fr, 15. Dezember 2017

Skandal vor CL-Hit

16.02.2016 08:17

Karim Benzema: Gefangen in der Sex-Falle

Auf dem Platz stürmt er erfolgreich nach vorne, privat rudert er nun zurück: Reals Karim Benzema relativierte die Erpressungs-Vorwürfe.

Sportlich liefert Karim Benzema 2016 bislang positive Schlagzeilen: In den sieben Ligaspielen  kam der Stürmer von Real Madrid auf acht Treffer und zwei Torvorlagen. Mit 19 Saisontoren ist er in der Schützenliste der Primera Division Dritter. In der Champions-League-Spielzeit 2015/16 hält er vorm morgigen Achtelfinal-Hinspiel bei AS Roma bei vier Toren.

Seine privaten Troubles scheint der 28-Jährige auf dem Platz gut verdrängen zu können - denn die Sex-Affäre lässt den 80-fachen französischen Teamspieler nicht los. Benzema soll bei der Erpressung von Nationalteamkollege Mathieu Valbuena mit einem Sex-Video als Komplize agiert und für die Haupttäter vermittelt haben.

Bei einer Anhörung im Jänner gab Benzema an, Valbuena  belogen zu haben: "Ich habe das Sexvideo nie gesehen. Das hätte ich ihm sagen sollen. Aber ich habe mich aufgespielt." Und weiter: "Ich habe ihn nie gezwungen, die Erpresser zu bezahlen."

EURO-Teilnahme fraglich
Aus Frankreichs Nationalteam wurde der Torjäger ausgeschlossen, seine Teilnahme bei der EURO wackelt. Frankreichs Regierungschef Manuel Valls sagte: "Ein großer Sportler muss Vorbild sein, sonst ist für ihn kein Platz im Team." Im Falle eine Verurteilung drohen Benzema fünf Jahre Haft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden