Sa, 18. November 2017

Analyse von Medium

15.02.2016 10:25

So ticken die zehn neuen „Dancing Stars“

Für Adabei erstellte Medium und Hellseherin Rosalinde Haller anhand Kontaktaufnahme mit dem Universum und klassischer Numerologieexpertise eine Seelenanalyse der "Dancing Stars". Deren Stärken, Schwächen, aber auch Zweifel und Sorgen - Haller bringt noch vor dem Showstart am 4. März im ORF Licht in den Ballroom.

Klar, Medium und Hellseherin Rosalinde Haller hat immer wieder mit Zweiflern zu "kämpfen". "Am liebsten habe ich die, die gar nicht daran glauben. Und wenn sie aber einmal bei mir waren, dann kommen sie immer wieder zurück und sind überzeugt!" Für die "Krone"-Leser erstellte sie jetzt das Psychogramm der "Dancing Stars".

Gery Keszler (52)
Findet die Sendung als Quotenbringer auch für seine späteren Projekte wichtig. Er zeigt gerne, dass er sozial ist. Er liebt Überfluss und Macht in Form von Erfolg. Einfluss ist ihm sehr wichtig, und er weiß, sich zu präsentieren. Er punktet mehr durch emotionale Offenheit bis hin zur Verletzlichkeit als durch tänzerisches Können.

Jazz Gitti (69)
Kreativität und materiellen Erfolg auf einen Nenner bringen ist eine hohe Motivation für sie. Fallweise nervt sie etwas, aber sie bemüht sich trotzdem um gute Stimmung. Sie fordert sich selbst absolut, dies beruhigt ihre Zweifel an sich selbst. Sie kontrolliert sich selbst bis hin zum Übermaß. Sie liebt die körperliche Anstrengung wie bei "Dancing Stars" nicht wirklich, aber sie sucht Perfektion bis hin zur Überbelastung.

Sabine Petzl (50)
Stabil, lustig und bei den Zusehern beliebt. Sie hat eine klare Strategie und punktet mit Hilfsbereitschaft. Sie ist vital und ausdauernd, körperlich geht sie an ihre Grenzen, manchmal leidet sie unter den Tanzanforderungen. Ihre Ansprüche an sich selbst sind fast zu hoch. Sie ist sich selbst ihres Erfolges nicht ganz so sicher, wie sie es nach außen darstellen wird.

Thomas May (40)
Er liebt die Sonnenseiten in seinem Leben, und dafür sind auch die "Dancing Stars" äußerst geeignet. Er zeigt sich sehr flexibel und geht gerne auf ungewöhnliche Ideen seiner Tanzlehrerin ein. Er ist äußerst motiviert, und die Zuseherwerte sind ihm wichtig (er weiß diese auch zu gewinnen). Er ist und zeigt sich fit. Er gibt ALLES für einen Erfolg. Everybodys Darling ist seine Devise.

Nina Hartmann (34)
Redet gerne und meist auch viel, ist hilfsbereit gegenüber den anderen Teilnehmern, aber auch ruhelos. Extravaganz liegt ihr, das bringt ihr bei mancher Darstellung eine Meinungsverschiedenheit mit dem Tanzlehrer, sie freut sich über den Bekanntheitsschub durch die Sendung.

Thomas Morgenstern (29)
Er ist "gut drauf", aktiv, zielstrebig, voll dabei und findet hohe Publikumswerte, Freiraum und die Abwechslung liegt ihm voll. Seine naturgegebene innere Unruhe fördert die Neugier auf Unbekanntes - n diesem Fall eben TANZEN. Er ist gerne möglichst selbstständig (seine Tanzlehrerin wird sich mit Vorschriften nicht immer leichttun). Aber wenn sie es zulässt, dass er sich "entfalten" kann, wird es toll.

Verena Scheitz (44)
Sie will perfekt sein und arbeitet hart dafür. Sie muss vorsichtig sein, wenn sie übertreibt, gibt es eine Verletzungsgefahr. Beachtung ist ihr wichtig, die Anerkennung ihrer Leistung ist ihr wichtiger als ein möglicher Sieg. Sie ist oft richtig idealistisch. Sie will sich selbst "unter Kontrolle" haben und es auch den anderen recht machen.

Heidi Neururer (37)
Durch Erfahrung (lernen) und Disziplin sowie gutes Zusammenspiel mit dem Tanzlehrer wird sie punkten wollen, ihr Bedürfnis zu lernen ist so groß, dass sie bis zur Erschöpfung gehen könnte. Darauf muss sie achten, denn es gäbe dann Ausfall oder Verletzungsgefahr. Sie handelt so wie Menschen, von denen man sagt: Die Kerze brennt an beiden Enden. Prioritäten setzen ist sehr wichtig für sie.

Georgji Mazakaria (41)
Er kann sich emotional ehrlich zeigen. Er bleibt dran, ist ehrgeizig, oft ein wenig durch die langen Proben gestresst bis überfordert. Freiheit ist ihm wichtig. Es gibt bei ihm ein Streben nach Erfolg, aber manchmal auch die Flucht davor. Daher rechnet er von Haus aus nicht mit dem Sieg. Der Einfluss durch den "Werbeeffekt" genügt ihm eigentlich auch. Achtung - Erfolg ist sein Hauptthema.

Fadi Merza (37)
Er hat starke Selbstzweifel, es zu schaffen, und ist sensibler, als er zeigt. Feinfühligkeit macht ihn oft unsicher. Seine Intuition zeigt sich in tänzerischem Gespür. Er will perfekt sein und das macht ihm zu schaffen. Er nimmt sich fast zurück und glaubt ein bisschen zu wenig an sich selbst. Den anderen gegenüber ist er angenehm und tolerant.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden