Mo, 11. Dezember 2017

40.000 Bäume fällen

15.02.2016 07:23

Asiatischer Baumpilz zerstört heimische Eschen

Ein asiatischer Pilz, eingeschleppt auch durch importierte Hölzer, befällt die Blätter der Bäume und zerstört sie - je dünner sie sind, desto schneller. Was für das Waldbild und das ökologische Gleichgewicht noch keine schweren Folgen hat, ist wirtschaftlich eine Katastrophe. In Vorarlberg müssen jetzt 40.000 Bäume gefällt werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Schädlingen ist der Pilz nicht nur durch menschliches Zutun aus China eingeschleppt worden, sondern hat sich auch mit Ostwinden vermutlich über Russland bis hierher ausgebreitet. Die Sporen verteilen sich über die Luft, an einem Tag schaffen sie eine Strecke von einem Kilometer.

Der asiatische Stengelbecherpilz greift die Bäume von der Wurzel, aber auch von den Trieben her an. Öffnen sich die Knospen im Frühling, kommt der Pilz über die Blätter in den frischen Trieb hinein und bringt ihn zum Absterben. Sind die Eschen erst befallen und geschwächt, bedrohen andere Pilze die Bäume, wie der weiße Hallimasch - aber auch Borkenkäfer. Werden die Bäume jedoch nicht vor dem Käferbefall gefällt, verringert sich ihr Wert vom Nutzholz zum Brennholz.

Der mysteriöse Baumpilz bedroht bereits den gesamten Eschenbestand in Vorarlberg. Er vermehrt sich rasant und ist für die befallenen Bäume ein Todesurteil. Rund 40.000 Eschen müssen binnen fünf Jahrne in der Rheintalau gefällt werden. Der Wald verkraftet es zwar, dass eine Art stirbt, weil die Vielfalt stimmt. Für die Forstwirtschaft aber ist die Entwicklung dramatisch, weil die Esche als Wirtschaftsbaum ausfällt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden