Mo, 20. November 2017

Zweite Bundesliga

12.02.2016 20:50

St. Pauli bezwingt Tabellenführer RB Leipzig 1:0

Der FC St. Pauli hat Tabellenführer RB Leipzig in der zweiten deutschen Liga die erste Auswärtsniederlage in der laufenden Saison zugefügt. Die Hamburger siegten am Freitag im Spitzenspiel vor eigenem Publikum dank eines Treffers von Marc Rzatkowski in der achten Minute mit 1:0. Vor den Partien am Wochenende hat Leipzig dennoch weiter einen komfortablen Vorsprung.

Sechs Zähler liegen die Leipziger, für die Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer durchspielten, weiter vor Verfolger SC Freiburg. St. Pauli schloss nach Punkten zum drittenplatzierten 1. FC Nürnberg auf.

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für die SpVgg Greuther Fürth, die 2:1 beim FSV Frankfurt gewann. Robert Zulj war für die Franken, die sich auf Rang neun verbesserten, über 90 Minuten im Einsatz. Frankfurt bleibt mit ÖFB-U21-Verteidiger Lukas Gugganig im unteren Tabellendrittel.

Effenberg mit Paderborn in der Krise
Weiter in der Krise steckt der SC Paderborn mit Trainer Stefan Effenberg. Nach einer 0:4-Heimniederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern steht hinter der Zukunft von Effenberg auf der Trainerbank ein noch dickeres Fragezeichen. Zwei Tore der Lauterer besorgte Ex-Tirol-Abwehrspieler Stipe Vucur (22., 77.).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden