Fr, 17. November 2017

Auge auf Dybala

12.02.2016 16:22

Schnappen sich die Bayern den „neuen Messi“?

Juventus-Stürmer Paulo Dybala liegt mit 13 Toren auf Platz zwei der Torjägerliste in der ialienischen Serie A. Für viele gilt der Argentinier bereits als der "neue Messi". Das Interesse der Bayern soll der 22-Jährige schon geweckt haben. Ein Transfer im kommenden Sommer scheint aber noch zu früh.

Die Turiner haben Dybala erst im Sommer um 32 Millionen Euro verpflichtet. Bei seinem vorherigen Klub Palermo zeigte der Argentinier bereits, welch großes Talent er besitzt. "Dybala ist ein Spieler, der im Fußball-Lehrbuch zwei Seiten weiter steht", so der ehemalige italienische Fußball-Star Gennaro Gattuso, der ihn bereits bei Palermo trainierte.

Auch Barca zeigt Interesse
Dybalas Marktwert liegt derzeit bei 36 Millionen Euro. Neben dem deutschen Rekordmeister soll auch der FC Barcelona am aufstrebenden Angreifer interessiert sein. Er selbst sieht sich nicht als "neuer Messi": "Ich bin weder Aguero noch Messi, ich bin einfach Paulo Dybala", so der talentierte Stürmer-Star.

Am 23. Februar treffen die Bayern im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals auf Juventus mit Mittelstürmer Dybala.

Hier sehen Sie die Highlights von Bayerns Unentschieden gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Liga-Wochenende:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden